Drei stramme Tracks mit reichlich rauen, düsteren Noten, interessanten Breaks und schwarz schillernden Tiefen kommen als EP „Unfriendly Medusa” auf Octopus Recordings um die Ecke. Der bulgarische Produzent Metodi Hristov verbindet einmal mehr Techno und Tech-House souverän. Wie auch seine Karriere marschieren seine drei neuen Stücke vorneweg und sind definitiv für lange dunkle Clubnächte gemacht. Jedes hat dabei seinen eigenen Charakter: „The Rise Of The Elephants” ist ein guter Opener, schließt aber mit Sicherheit auch jedes Techno-Set gekonnt ab. Der Break verleiht ihm Emotion, getragen von fetten Beats und drängenden Synths. Trotz ihres Namens kommt die „Unfriendly Medusa” mit einer positiven Atmo daher, ein Track für die Peaktime. „Brain Extract” lässt schon mit dem Titel keine Fragen o en: dunkel, rau, mit Acid-Sounds und unerwarteten Übergängen, lässt es die Gehirnaktivitäten gut auf die Steuerimpulse zum Stampfen der Beine reduzieren. Stella Ludwig

Hier erhältlich: bit.ly/31g9YAZ

 

Das könnte dich auch interessieren:
Metodi Hristov – Sofia (Terminal M)