The New #minimoog Model D @moogfest

Ein von Kurt Kurasaki (@peff) gepostetes Foto am

Das heute gestartete Moogfest in North Carolina hält höchstwahrscheinlich eine riesige Überraschung für die Besucher bereit. Laut Gerüchten gibt es dort ein Stück zu sehen, bei dem alle Fans von Synthesizern feuchte Hände bekommen sollten. Die Rede ist von einer Neuauflage des Minimoog Model D. Die Gerüchte fingen an, als Bilder des Minimoog Model D auf Instagram aufgetaucht sind. Urheber dieser Fotos ist ein gewisser Peff aka Kurt Kurasaki, der sich ziemlich sicher ist, dass der Minimoog in den nächsten paar Tagen auf dem oben genannten Moogfest präsentiert wird. Anscheinend orientiert sich die Wiederauflage des Kult-Synth so nah am Original wie irgendwie möglich. Als einzige Erneuerung wurde dem Minimoog Model D jedoch eine MIDI-Buchse spendiert. Wann die Neuauflage erscheinen soll ist noch unklar, es heißt jedoch, dass die Wiederauflage für 3.499 Dollar erhältlich sein soll.

Das könnte dich auch interessieren:
Moog belebt drei Synthesizer von 1973 wieder
Arturia präsentiert neuen Analog-Synthesizer MatrixBrute
„I Dream Of Wires“ – Dokumentation über Modular-Synthesizer
„R is for Roland“ – Bildband über Synthesizer und Rhythmusmaschinen

Seriously. It’s a new Minimoog Model D ! Ein von Kurt Kurasaki (@peff) gepostetes Foto am