So süß der Sticker mit dem Stofftier-Känguruh auch sein mag, so massiv kommen die beiden Tracks hier aus den Rillen geflogen. Der Titeltrack legt unheimlich viel Wert auf sauber gestückelte Vocals, groovige Drums und eine insgesamt sehr fette Abmische, die im Club endlich mal wieder so manche Anlage herausfordern dürfte. Mein Favorit ist allerdings die “Huldigung der Triolen” auf Seite B, die anders als der Titel vielleicht suggerieren mag, sich weniger mit den Triolen als solchen beschäftigt, sondern in erster Linie einen derbe sägenden Bass rausschickt, den in DJ und Crowd gleichermaßen lieben werden. Peaktime Galore! [5/6] Sanomat