Lumenate


Eine neue Smartphone-App mit dem Namen „Lumenate“ soll das Bewusstsein so verändern, dass man trippt wie auf LSD. Die Hersteller der App geben an, das man mit Hilfe der Anwendung einen einzigartigen und mächtigen Bewusstseinszustand erreichen kann. Man kann sich das Ganze vorstellen, wie eine Mischung aus tiefer Meditation und der Wirkung klassischer psychedelischer Drogen.

Der Slogan der Firma aus Bristol will eine eindrucksvolle, unterbewusste Erforschung des eigenen Geistes ermöglichen. Angeblich soll die App dies sogar möglicher machen, als jemals zuvor.

„Von Interviews mit Leuten auf dem Burning Man Festival über das Thema Freiheit, über monatelange EEG-Scans und die Veränderung des Bewusstseins durch Licht und Sound, war unsere Reise alles andere als gewöhnlich.“, berichtete einer der Entwickler.

Mit flackernden Lichtern versucht die App Neuronen im Gehirn zu stimulieren und in einen anderen Rhythmus zu synchronisieren. Indem diese Rhythmen sanft gefördert werden, kann das Gehirn sicher in den gewünschten Zustand gebracht werden. Die Benutzer sollen die App in einem komplett dunklen Raum benutzen, um Halluzinationen zu bekommen, wenn sie ihre Augen geschlossen haben.

Die Software-Ingenieure Tom Galea und Jay Conlon sind die Entwickler der App und haben sich an der Universität von Liverpool kennengelernt. Die Kreativ-Chefin der Firma ist mittlerweile die Golden Globe-Gewinnerin Rosamund Pike, die die App bereits vorher unterstützte.

„Lumenate“ wurde im März offiziell veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren:
Achtung vor goldenem Totenkopf – sehr starke XTC-Pille kursiert
Das sind die besten 15 Techno-Drogen-Songs
Psychotherapie-Seminar mit riesigen Mengen MDMA und LSD von Polizei aufgelöst
Teenies rennen nackt auf LSD durch Hamburg