mjut_logo


Aufgepasst, Leipziger Raver. Am Samstag, den 7. April eröffnet ein neuer Club für elektronische Musik in der Nähe vom Hauptbahnhof in einem ehemaligen Lager.
Mjut – ausgesprochen englisch „Mute“ – steht für eine weltoffene Clubphilosophie, die sowohl Unterschiede zwischen Menschen als auch Gemeinsamkeiten zelebriert und akzeptiert. Geleitet wird der Club von einer Crew, die Tontechniker und ein lokales Plattengeschäft umfasst.

500 Gäste sollen hier ab April Platz zum Tanzen finden und zu den ersten bestätigten Acts wie Berceuse Heroique, Acido, Sued, Burnt Friedman, Iron Curtis, Shlømo und Machine Woman abzappeln. Das Line-up für das Opening ist noch nicht bekannt, ebenso wie das bevorstehende Partykonzept.
Sicher ist: Mjut schließt sich an Veranstaltungsorte wie Elipamanoke, Distillery und Institut für Zukunft (IfZ) als Teil der Leipziger Clubszene an und wir sind gespannt auf das was kommt.

Die Opening-Veranstaltung auf Facebook:
www.facebook.com/events/579794282355500

Das könnte dich auch interessieren:
Leipzig: Sperrstunde wieder aufgehoben
Städtetrip – Mit Filburt in Leipzig
25 Jahre Distillery – Leipzigs lebende Legende