Nick Curly (Cécille) – DJ-Charts Oktober 2019


01 SIS – Nesrib (Cecille)
„Nesrib“ ist mittlerweile schon ein Klassiker und immer noch unsere erfolgreichste Platte auf Cécille Records. Mit dem Archie-Hamilton-Edit dieses Tracks sind wir Anfang Oktober nach längerer Pause wieder zurückgekehrt.

 

02 Chris Stussy, Toman – whatudo (META)
Für mich einer der House-Tracks des Sommers. Es gab kaum ein Open Air, auf dem ich die Nummer nicht gespielt habe. Auch bei diesem Release bleibt Chris seinem Groove treu, und schafft es, den Punkt zu treffen. Spätestens bei den Vocals steht dann keiner mehr still. Bitte mehr davon!

 

03 Gorge – Take You (8Bit)
Wie immer on-Point hat Gorge es auch bei diesem wieder Release geschafft, sich zu übertreffen. Ich kann mich ehrlich gesagt gar nicht entscheiden, welcher Track der EP mein Favorit ist. Im Club funktionieren sie alle super. Am besten ihr checkt sie selbst mal aus.

 

04 Harry Romero – Purge (Cécille)
„Purge“ von Harry Romero wird das zweite Release nach unserem Neustart auf Cécille Records, das im November kommen wird. Zu Harry Romero muss man, glaube ich, nicht viel sagen. Umso mehr ist es mir jetzt eine Freude, Harry bei uns auf Cécille Records dabei zu haben. Mit „Purge“ und „Mood Vision“ hat er meiner Meinung nach eins seiner stärksten Releases seit langer Zeit produziert. Ich bin sehr gespannt, wie sie bei euch ankommt.

 

05 I Robots – Glamouflage/Garry Martin Teknotika Remix (Opilec)
Schon die ersten Klänge verdeutlichen, in welche Richtung die Legende Garry Martin hier mit seinem „Teknotika“-Remix einschlägt. Melancholie und Harmonien werden hier von den typisch treibenden, perkussiven Beats umgarnt. Gerade in den Morgenstunden ein Shure-Shot in jeden Set.

Das könnte dich auch interessieren:
Nach sechs Jahren Pause kehrt Cécille Records zurück