nicolas godin
Als der französische Architekturstudent und Hobbymusiker Nicolas Godin mit seinem Kommilitonen Jean-Benoît Dunckel die Band Air gründete, fusionierten sie modernen Pop und Filmsountracks mit verschiedensten Genres wie Soft Rock, Exotica oder gar 80er-Eurodance. Das letzte Studioalbum des Duos, „Le Voyage Dans La Lune“, war ein alternativer Soundtrack zu Georges Méliès’ Science-Fiction-Stummfilmklassiker von 1902. Bei der letzten Tour von Air im Jahre 2010 realisierte Godin jedoch, dass er in eine Sackgasse geraten war: „Jeder Tag auf der Tour war gleich. Ich war, wie Glenn Gould es einst nannte, ein ‚reisender Affe im Konzertzirkus’ geworden. Wir haben uns selbst nicht mehr überrascht, wie die meisten Bands, die seit zehn oder mehr Jahren zusammen sind. Ich hatte mit Air ein Statement gesetzt und wollte zurückgehen in die klassische Welt, um musikalisch erwachsen zu werden; um mich zu erneuern.“
Zurück in Paris angekommen, schaute sich Godin die zwei Dokumentationen von Bruno Monsaigeon an, die er über Glenn Gould gemacht hatte. „Hereafter“ und „The Alchemist“. „Ich glaube, die extrem persönliche Art, wie Gould Johann Sebastian Bach interpretiert hat, widerspricht allen gängigen Regeln des Vortrags, was für mich gleichbedeutend mit der Erschaffung einer neuen Kunstform ist. Ich war augenblicklich angezogen von diesem mysteriösen und unzugänglichen Universum, das ich erkunden wollte.“ Das Ergebnis ist sein Soloalbum „Contrepoint“. Eine Art Hommage an Bach. Überraschend sind die deutschen Lyrics, das düstere Video mit zombieartigen Wesen, die sich an minenverseuchten Stränden vergnügen. „Widerstehe doch der Sünde“ heißt dieser dunkle Vorbote des ersten Soloalbums Godins. Hinzu kommen zahlreiche illustre Gastmusiker wie zum Beispiel Gitarrist Connan Mockasin, der brasilianische Sänger Marcelo Camelo und Godins Landsmann Gordon Tracks. Am 9. November wird Nicolas Godin für die einzige Deutschland-Show ins Berliner Gretchen einkehren.


Tickets gibt es ab sofort für 28 EUR zzgl. Gebühren unter tickets.de.

VERLOSUNG win
Wir verlosen 2 x 2 Tickets. Schickt uns eine E-Mail an win@fazemag.de, Betreff „Contrepoint“. Einsendeschluss ist der 01. November 2015, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2016
Bloc Party sind wieder da – neues Album „Hymns“
Nicolas Godin (Air) kündigt Soloalbum „Contrepoint“ an
www.facebook.com/nicolasgodinmusic