Seit Kurzem erhältlich ist das neue Anschlusswunder Mixdeck Quad aus dem Hause Numark. Dieses bringt nicht nur einen umfangreich ausgestatteten Vierkanal-Mixer mit, über das sich auch zwei externe Line- oder Phono-Klangquellen einbringen lassen. Auch verfügt es neben CD-Slot-In-Laufwerken und oberseitigem USB-Port über ein iPad-Dock mit Core MIDI Unterstützung, um DJ-Apps direkt ansteuern zu können. Selbst Timecode-Interfaces können dank der CD Direct-Ausgänge verwendet werden. Übergreifend helfen schließlich weitreichende Controller-Features dabei, den DJ-Mix zusätzlich in Schwung zu bringen. Unter anderem mit sechs beatsynchronen DSP-Effekten und drei Seamless Loops, Hot Cues oder Samples pro Playerseite. Wir haben das 1.119 EUR-Großkampfschiff bereits in unserer Oktober-Ausgabe genauer unter die Lupe genommen.


Als weitere Neuerung stellen die Amis den beliebten Mixtrack Pro als schneeweiße Special Edition vor. Die Ausstattung des Stückzahl-limitierten Controllers ist geblieben: Ein kompakter Doppeldecker mit berührungsempfindlichen Jog Wheels, Leichtlauf-Fadern, Loop- und Effekt-Sektion sowie professioneller 24-bit Soundkarte. Ausgeliefert wird der Mixtrack Pro SE inklusive Serato DJ Intro, harmoniert dank voller MIDI-Implementierung jedoch auch mit jeder anderen Software. Zum Preis von 239,99 EUR UVP (etwa 199 EUR Straße)

www.numark.de