16143664_1202240579825841_3565588559116288805_o

Polizei bietet kostenlosen Crystal-Meth-Qualitätscheck an


Das Police Department von Sparta im US-Bundesstaat Wisconsin postete vor einigen Tagen einen Beitrag der etwas anderen Art. Meth-Abhängigen wurde von dem Police-Department ein ganz besonderer Service angeboten. In dem Beitrag hieß es, dass man vorbei kommen solle und seinen Stoff und das gesamte Drogen-Equipment kostenlos auf der Wache testen lassen kann.

Bei laufenden Ermittlungen in den vergangenen Wochen ist den Beamten aufgefallen, dass verfälschtes Meth im Umlauf ist. Irgendein Dealer erlaubt sich derzeit den wagemutigen Scherz und verkauft den Süchtigen Salzbrocken an Stelle von Meth-Amphetamin. Das Police-Department spielte den Scherz noch weiter aus und veröffentlichte folgenden Beitrag auf der Sparta Police Department Facebook Seite.

Die Police-Beamten gehen sarkastisch auf das gefälschte Meth ein und teilen das aufgesetzte Mitgefühl mit. Es müsste frustrierend sein muss, nicht das zu bekommen, was man erwartet zu kaufen. Und vergleichen den Drogen-Deal mit einem bestellten T-Shirt in der falschen Größe.

Mittlerweile wurde der Beitrag bereits mehr als 8.000 mal geteilt.
Wie viele Betroffene zur Wache kamen und sich über die verfälschte Ware beschwerten ist unklar. Auch gibt es keinerlei Beiträge darüber, dass Meth-Heads den Beamten scharenweise quasi in die Arme gelaufen sind und mit ihren Drogen zur Wache kamen, um diese testen zu lassen.
Und die Moral von der Geschicht: Lasst euch von der Polizei verarschen nicht!

Das könnte dich auch interessieren:
Mutter verkauft Crystal Meth an Jugendliche
Das sind die Folgen von Crystal Meth
Hälfte der spanischen Polizei an Drogenschmuggel beteiligt