Foto via: Facebook

Polizei warnt vor pinkem Ecstasy mit Mastercard-Logo – Foto via: Facebook


Im vergangenen Jahr hatten wir euch vor pink-farbenen Mastercard-Ecstasy-Pillen gewarnt, die sehr hoch dosiert waren. Nachzulesen hier. Die neuen Mastercard-Pillen scheinen aber noch um ein Vielfaches gefährlicher zu sein. Nachdem drei Personen gesundheitliche Probleme durch die Einnahme von Ecstasy-Pillen mit einem Mastercard-Logo hatten, hat die Polizei eine Warnung ausgesprochen. Zwei Männer und eine Frau wurden ins Royal Preston Hospital in Lancashire eingeliefert. Die lokale Polizei sagte, dass sie Pillen eingenommen hatten, die die Form einer Acht hatten.

Ein Beamter sagte: „Ich würde jedem abraten, diese Pillen zu nehmen. Ihr wisst nicht, was ihr da nehmt und was die Risiken dieser Drogen sind. Man setzt sich einer großen Gesundheitsgefährdung aus.“

„Glücklicherweise hatte keiner der Leute ernsthafte, bleibende Schäden und wir versuchen die Quelle dieser Tabletten auszumachen.“

Bereits im vergangenen Jahr wurde über pinke Mastercard-Pillen gewarnt, nachdem ein Teenager nach einer Clubnacht verstarb. Es kommt immer häufiger vor, dass bekannte Markennamen und -Symbole für Ecstasy-Pillen benutzt werden, um den Wiedererkennungseffekt zu steigern und so zu mehr Konsum anzuregen. Fallt nicht darauf rein.

Das könnte dich auch interessieren:
Aktuelle Pillenwarnung – dieser Rolls Royce wird euch umfahren
Aktuelle Pillenwarnung zur Afterhour – tasmanischer Teufel kursiert
Ein Kunstwerk aus 7.000 Ecstasy-Pillen
Achtung – diese beiden XTC-Pillen werden euch umhauen