popof
Popofs musikalische Reise begann Mitte der 90er Jahre als Teil des Pariser Underground-Kollektivs Heretik. In den letzten Jahren ist er vor allem mit seinen Veröffentlichungen auf Cocoon, Turbo und seinem eigenen Imprint Form Music in den Fokus gerückt. Auf Hot Creations, dem Label von Jamie Jones und Lee Foss, erscheint nun Popofs neues Album „Love Somebody“, auf dem der Franzose – bürgerlich Alexandre Paounov – den Dancefloor-Turbo etwas gebremst hat und ruhiger zur Sache geht. Mit an Bord sind außerdem die Gesangspartner Arno Joey und Miss Kittin sowie Produzent Animal & Me.


„Love Somebody“ wird am 29. Juni 2015 veröffentlicht.

Tracklist: HOTCCD005_artwork
01. Words Gone feat. Arno Joey
02. Lidl Girl
03. Your Eyes
04. Pack & Rollin‘
05. Going Back feat. Arno Joey
06. Get Together feat. Arno Joey
07. Have 2 Be
08. It’s Been A While
09. I Want U
10. Always In My Mind feat. Miss Kittin
11. Outro

Das könnte dich auch interessieren:
Hot Creations presents Hot Summer Jams (Hot Creations)
Cocoon Ibiza – Line-up veröffentlicht!
Mathias Kaden und Popof mixen Cocoon Ibiza