Der legendäre Fusion- und Jazz-Drummer Billy Cobham arbeitete schon mit Stars wie Miles Davis, Horace Silver, Peter Gabriel, The Grateful Dead, George Benson oder Jan Hammer zusammen und startete mit den Musiker- und Produzentenkollektiv Novecentos das „Drum’n Voice“-Projekt.

Das Kollektiv besteht aus Mitgliedern der Nicolosi-Familie, die mit ihren Italo-Disco-Hits in die amerikanischen und europäischen Charts stürmten und sich dann schließlich musikalisch etwas umorientierten Richtung Jazz und Ambient und so auch bei Cobham landeten.

Acht Songs dieses Projekts, das insgesamt vier Alben und zahlreiche Gastmusiker umfasst , haben nun eine Remix-Behandlung bekommen, von Acts wie Gerd Janson, Ricardo Villalobos, Lexx oder Motor City Drum Ensemble – explosive Kombinationen, die musikalische Qualität vom Feinsten versprechen.

Veröffentlicht wird „Drum’n Voice Remixed” am 29.11.2019 digital und als Doppelvinyl auf Rebirth Records.

Einen Remix könnte ihr euch auch schon anhören: 

 

Tracklist:
A1 Stratus (Max Loderbauer & Ricardo Villalobos aka Vilod Remix)
A2 Sensations (Lexx Remix)
B1 Shining Sun (Motor City Drum Ensemble Winter Sun Remix)
B2 Raised (Folamour Remix)
C1 Psychologic (Khidja Remix)
C2 The Vibe Inside (Gerd Janson Acid Dub)
D1 Africa’s Sounds (S.A.M. Remix)
D2 Interactive (Danny Krivit Re-Edit)

 

Das könnte dich auch interessieren:
Ricardo Villalobos und Virgil Abloh remixen Tiga und die Martinez Brothers
Carl Cox und Gerd Janson remixen Deetron