Zu den Vorlieben von Blank & Jones gehören eine gewisse Kontinuität und das Zusammenstellen von Compilations. Neben schon bestehenden Reihen wie „so8os“ bzw. „so9os“ oder „Milchbar“ kommt nun auch von der Anfang letzten Jahres erstmals erschienenen Ausgabe von „RMX“ der zweite Teil. Der Untertitel lautet „Superstars remixed by Superstars“ und was im ersten Moment etwas willkürlich wirkt, passt doch schließlich ziemlich gut zusammen. Die gemeinsame Basis findet sich auf dem Tanzflur und hier gehen dann natürlich die Versionen ganz andere Wege, wie man es eben von Acts wie Jus†ice, DJ Hell, Vince Clarke, Thin White Duke oder Chicane erwartet. Aber gut sind sie, ziemlich gut und daher ist diese CD schon eine runde Sache.
7 points dr.nacht