Nach Vinyl 1 und 2 kommt nun folgerichtig der dritte und zugleich letzte Schwung Tracks aus dem Babicz-Album “A Cheerful Temper”. Auf Seite A wälzt “Imperial Star” unbeirrt durch den Garten namens Minimal Techno, überrollt dabei mit gelegentlichen, enorm breiten Acid-Bässen allerlei Unkraut und lässt so manch verdutzen Gärtner zurück, der sich fragt, was ihn da gerade so in den Magen geboxt hat. “Tarjas Dream” auf Seite B hingegen hat noch ein paar deepe Chords im Gepäck und entwickelt sich gegen Ende zu einem einfach nur schönen Ausklang-Track. Im Gesamtkontext auf CD wirken beide Tracks zwar wesentlich mehr, wer aber alles gerne von Vinyl spielen möchte, hat nun also endlich alles komplett im Case. (5/6) Sanomat