Nach sechs Jahren Studio-Stille ist es endlich soweit. Berghain-Künstler und internationaler Techno-Artist Ryan Elliott releast eine neue EP auf Ostgut Ton, dem Label des bekannten Berliner Nachtclubs. Alle Raver dürfen gespannt sein auf neue musikalische Eindrücke des gebürtigen Detroiters.

Die kommende EP trägt den Namen „Paul’s Horizon“ und enthält drei Tracks, die die Schwellen zwischen House und Techno und Berlin und Detroit erforschen. Dabei sollen sowohl Melodien genutzt werden, als auch tiefe, slicke Percussions.

Gestartet wird auf „Paul’s Horizon“ mit dem Titeltrack, einem Werk, dass sich durch eine Wechselwirkung aus Triangel und Clap, funkigen fünf bis sechs Kicks pro Takt und einer übernächtigt wirkenden Atmosphäre charakterisiert. „Martinsville Morning“ ist hingegen ein etwas sanfterer Track von Elliott mit einer einprägenden Bassline, Streichern und Synth-Pads die für Sonnenaufgang-Flair sorgen. Last but not Least geht „Grafton Road“ wieder richtig in die Vollen mit starken Hi-hats, aggressiven Snares und einzigartigen Synths. Wir sind schon jetzt überzeugt.

„Paul’s Horizon“ wird am 17. Mai auf Ostgut Ton releast. Sowohl das Artwork zur EP, als auch eine Sound-Kostprobe gibt es unten im Beitrag zu sehen und hören.

 

Tracklist:
A. Paul’s Horizon
B1. Martinsville Morning
B2. Grafton Road

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Ryan Elliott (Ostgut Ton) – DJ-Charts Juli 2017
Monika Kruse releast ihre erste Zusammenarbeit mit Drumcode-Künstler Timmo
Deborah de Luca kündigt neuen Track an