PRESS PHOTO SHDW & Obscure Shape 1


 

Das Stuttgarter Label From Another Mind wird bald teuflisch, denn das Duo SHDW & Obscure Shape bringt eine neue und die somit fünfte EP auf dem Imprint raus, die den Namen „Die Augen Des Teufels“ trägt. Damit etablieren die Beiden ihr selbstgegründetes Label weiter als essentielle Plattform für qualitative Produktionen.

Marco Bläsi und Luigi Urban alias SHDW & Obscure Shape sind zweifellos wahre musikalische Talente und wurden aufgrund dessen 2016 auch vom Groove Magazin zum „Newcomer des Jahres“ ernannt. Mit Veröffentlichungen auf dem Berliner Imprint Rekids und ihrem eigenen Label zeigten sie ihre Vielfältigkeit und Geschicklichkeit auf sowohl eigenen Werken, als auch auf Remixen. Ihr Sound ist geprägt durch verschiedene musikalische Einflüsse aus Acid, klassischem Techno, EBM und Rave und bringen einen einzigartigen Groove hervor.

Am 27. Juni erscheint „Die Augen Des Teufels“ mit vier Tracks, auf denen SHDW & Oscure Shape ihren dunklen Techno-Sound präsentieren. Das Debüt der EP macht die gleichnamige Produktion, die auf dichten, programmierten und unnachgiebigen Drums aufgebaut ist und mit einer hypnotischen Synth-Line überzeugt. Die eisigen Hi-Hats verstärken zusätzlich noch den Druck, der durch ein hohes Tempo schon gegeben ist, und erzeugen einen einzigartigen Effekt. Darauf folgt „Wächter Der Nacht“, der ebenso kraftvoll ist und mit hämmernden Kick Drums, einer treibenden Percussion und einer Acid-Synth-Linie zu einer Dancefloor-Bombe wird. Und auch „Die Prophezeiung“ lässt nicht nach und zeugt von gewaltigen Kicks und dröhnenden Synths, die den technoiden Tunnelflair aufrechterhalten und eine mystische Atmosphäre generieren. Zu guter Letzt gibt es dann noch den kraftvollen Track „Verlorene Seelen“ mit schnellen Akkorden und glatten Drums, der, wie auch die anderen Werke der EP, beweist, dass das Duo ein unverkennbares Gespür für Techno-Sound hat.

Tracklist:

1. Die Augen Des Teufels
2. Wächter Der Nacht
3. Die Prophezeiung
4. Verlorene Seele

FAM005-COVER-FRONT

Das könnte dich auch interessieren:
Backstage @ Ikarus Festival: Der Blick hinter die Kulissen – Ein Interview
Charlotte de Witte veröffentlicht zweite EP auf NovaMute „The Healer“
Drumcomplex-Label Complex feiert Release Nummer 50
FAZE Forty: März 2018