DSC_40665
Die Eventreihe “Sound of Butan” ist seit längerer Zeit nicht nur für Newcomer-DJs eine gefragte Veranstaltung um die Chance zu haben, in einem der beliebtesten Clubs des Landes aufzulegenm denn regelmäßig spielen dort auch namenhafte Szene-Heroen. Chris Liebing, der Mann hinter dem CLR-Label, ist seit Jahren ein gern gesehener Gast im Wuppertaler Club. Und seine Gigs in Clubs sind wahrlich nicht zu vergleichen mit denen bei großen Events. Die gemütliche Atmosphäre von vergleichsweise wenigen Gästen, kleineren Räumen und in diesem Fall der knackig geilen Soundanlage im Butan machen solch Abende immer zu etwas ganz Besonderen. Was ich so sehr schätze, und das haben viele DJs leider verlernt, ist wie Chris immer fröhlich und strahlend hinter seinem Set steht und die Menge von Beginn an in seinen Bann zieht. So etwas kommt leider nur im Club zur Geltung.
Musikalisch nicht weniger gut war jedoch auch Drumcell. Ein CLR-Verbündeter, der exakt den Sound propagiert für den dieses Label bekannt ist. Für mich, Techno in Reinform.
Und die Stimmung? Wer mal im Butan Club war, der weiß dass ‚Langeweile‘ hier Hausverbot hat. Während ich viele Clubs mit dem bekannten „War ok“ Gefühl verließ, so hatte ich im Butan ausnahmslos immer einen tollen Abend. Der Club selbst mit seinen Floors, der Outdoor Bereich um mal durchzuatmen oder die Gänge, in denen man manchmal einfach nur sitzt um das Leben zu betrachten. Seit Jahren ein Vorbild für deutsche Clubkultur. Danke. / Manual Haas


[nggallery id=18]