SOMA_LP113_25years

Soma Records feiert 25. Geburtstag mit Vinylbox


1991 gründete das schottische Duo Slam zusammen mit Glenn Gibbons und Dave Clarke Soma Records – bis heute eins der bekanntesten und respektiertesten Labels der elektronischen Szene. In dieser Zeit hat man Acts wie Surgeon, Envoy, Funk D’Void, Silicone Soul oder Alex Smoke zu einer internationalen Karriere verholfen, aber vielen dürfte wohl ein Act besonders in Erinnerung geblieben sein: Daft Punk. Das legendäre französische Duo startete hier seine Karriere und veröffentlichte seine ersten EPs auf dem Label aus Glasgow.

Nun veröffentlichen die Macher die Jubiläumscompilation „Soma25“, auf der zum einen Techno-Hochkaräter wie Jeff Mills, Robert Hood, Adam Beyer oder Woodleigh Research (alias Andrew Weatherall) neue Tracks präsentieren und auf der anderen Seite Acts wie Kobosil, Vril oder Jonas Kopp ihren Favoriten aus dem Backkatalog herausgesucht haben, um ihn zu remixen.

Die Compilation erscheint am 31. März 2017 als limitierte Vinylbox mit fünf Platten.

Tracklist:
A1. Robert Hood – The Bond We Formed
A2. Jeff Mills – A Tale From the Parallel Universe
B1. Daft Punk – Drive (Slam Modular Interpretation)
B2. Adam Beyer – Just Things
C1. Blawan – Clipper
C2. The Woodleigh Research Facility – S.O.M.A 25
D. Josh Wink – Synodic Period
E1. Slam – Stepback (Jonas Kopp Remix)
E2. Slam – Visions (Kobosil Remix)
F. Percy X – X Track (Vril Remix 2)
G1. Slam – Tempest
G2. Steve Bicknell – Mind Cycles
H. Funk D’Void – 808 Planet
I. Joe Stawarz – Cry (Deepchord Remix)
J. Joe Stawarz – Beebear. (Deepchord Remix)

Das könnte dich auch interessieren:
Deutscher Musikmarkt: Vinyl wächst weiter
Slam kündigen neues Album an 
Neue Vinyl-Reissues von Derrick May, Theo Parrish & Moodymann