cd_plattenregal_
Das Wachstum hält an. Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) teilte mit, dass die deutsche Musikindustrie im ersten Halbjahr 2017 ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 Prozent gesteigert hat. Insgesamt beträgt der Umsatz 740 Millionen Euro.


Die CD bleibt zwar mit 44,7 Prozent Anteil am gesamten Umsatz das größte Stück der Torte, aber Audio-Streaming holt immer mehr auf, ist inzwischen bei 34,7 Prozent. Das ist gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 (24,4 Prozent) eine Steigerung um 10,3 Prozentpunkte. Downloads haben einen Umsatzanteil von 11 Prozent und auch Vinyl ist weiter gewachsen, auf inzwischen 5 Prozent Marktanteil.

Das könnte dich auch interessieren:
Deutscher Musikmarkt 2016 wächst weiter – Vinyl und Streaming auf dem Vormarsch
Sony Music presst wieder eigenes Vinyl
Kraftwerk gegen die Welt – Sample-Streit landet vor dem EU-Gerichtshof

RZ_UMSATZANTEILE_Juli_17.indd