Aw Yeah
Das New Yorker Kultlabel Strictly Rhythm hat seit seinem Start Ende der 80er Jahre einen Hit nach dem anderen rausgebracht und wie kaum ein anderes Label Housemusik geprägt. Die Vinylproduktion lief auf Hochtouren und nach einer kleinen Auszeit Anfang/Mitte des neuen Jahrtausends ist man auch wieder mittendrin im Geschehen.
Nun Veröffentlicht das Imprint erstmals digitale Versionen einer Auswahl ihrer größten Hits, die es bisher nur auf Vinyl gab und die lange Zeit auf DAT-Bändern im Firmenarchiv tief und fest schlummerten. Folgende zehn Strictly-Klassiker könnt ihr ab dem 14. Dezember als mp3 erwerben:


Powerhouse feat. Duane Harden – What You Need
DV8 – The Egotrip EP
95 North pres. Laura Harris – Bring Back The Love
Joey Washington & The Mens Club – Just Us
The Rhythm Masters – Hold Me Back / It’s in My Mind
E-Culture – Tribal Confusion / Unification
Platinum Crew – Getting Me Hot
Banji Boys – Love Thang
Joint Venture – Soundblaster / Come On
Chupacabra – Aw Yeah

www.strictly.com