Credits: Philip Glaser


Klangvisionär Christopher von Deylen alias Schiller meldet sich mit „Summer in Berlin“ zurück – einem aufwändigen Boxset-Album das nächsten Monat erscheint.

„Summer in Berlin“ ist aber nicht bloß ein neues Album. Es ist gewissermaßen eine Vorschau auf das, was wir in Zukunft noch alles von Schiller erwarten dürfen. Erfahrungsgemäß ist das eine ganze Menge: Zehn Alben hat Schiller bisher veröffentlicht und zahlreiche Auszeichnungen und Top-Charts-Platzierungen abgeräumt. Zuletzt veröffentlichte er unter seinem eigenem Namen im Oktober die Nummer-Eins-Scheibe „Colors“.

Rund zehn Wochen später kehrt er also mit „Summer in Berlin“ zurück, dessen Boxset auch vier unveröffentlichte Live-Konzerte mit über acht Stunden Spielzeit beinhaltet. Dazu gibt es exklusive Dokumentationen, Videoclips sowie ein aufwändiges Foto-Artbook.

Schiller schwamm schon immer gegen den Strom. Seine Musik ist schlichtweg zu einzigartig und zu experimentell, um mit ihm zu schwimmen. „Ich tue gerne das Gegenteil dessen, was man üblicherweise so macht“, bestätigt van Deylen. Und das macht er hoffentlich weiterhin, denn das neue Album vereint stimmungsvolle Kammer-Elektronik mit großartigen Ambient-Klängen und treibenden Clubtracks. Kombiniert mit dem umfangreichen Zusatzmaterial ergibt das einen epischen XXL-Roadmovie namens „Summer in Berlin“ – im Februar.

 

Credit: Thomas Rabsch

Die erste Single „Der Goldene Engel“ ist bereits verfügbar, hört mal rein:

Bestellen könnt ihr das Boxset unter diesem Link. „Summer in Berlin“ erscheint am 12. Februar via Sony Music.

Das könnte dich auch interessieren:
„Infinity“ – Schiller veröffentlicht neue Single und kündigt neues Album an
La Fleur arbeitet aktuell in ihrem erlernten Beruf – Neues Album für 2021 angekündigt
Zielstrebig – Tygapaw veröffentlicht ihr Debütalbum „Get Free“