technics 1210 mk2 web1


Die ikonische Audiomarke Technics stand dieses Jahr bereits mit dem Relaunch in den Schlagzeilen. Wenn auch keine Fortführung oder kein Nachfolger der bekannten Plattenspielerreihe derzeit ansteht, gibt es doch einige HiFi-Produkte, die nicht weniger interessant sind. Diese Woche wurde nun der zweite Streich der Japaner bekannt: der Start eines Downloadshops namens „Technics Tracks“. Natürlich soll auch hier wieder die Firmenphilosophie umgesetzt werden: kompromisslose Qualität.

Der Service wird zusammen mit 7digital ausgeführt, die gemeinsam einen großen Katalog an 24 Bit Audiodateien anbieten wollen. Als Format dient nicht etwa MP3, sondern FLAC. FLAC ist das Akronym für Free Lossless Audio Codec – ein verlustfreies Format, um Audiodateien zu komprimieren. Viele der Audiofiles sollen mit einer 192kHz-Samplingrate versehen sein. Hinzu kommen zahlreiche Release in 16-Bit / 44,1 kHz, der typischen Audio-CD-Qualität. Musiktitel, die über „Technics Tracks“ erworben werden, werden außerdem in einer Cloud gespeichert und können auf mehrere Speichermedien heruntergeladen werden.

Wie weit der Katalog für DJs interessant sein wird ist noch nicht bekannt. Aber nachdem von einigen Seiten in den vergangenen Jahren bekannt wurde, das große Downloadshops für den Wav-Aufschlag Geld möchten, aber keine richtigen Wavs sondern konvertierte MP3s anbieten, sollte „Technics Tracks“ einen Blick wert sein.

Laut Pressemeldung wird der Downloadstore ab Januar in Deutschland verfügbar sein. Hier kann man sich registrieren, um bezüglich des Startes auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Das kann dich auch interessieren:
Technics wiederbelebt – neue Produkte Ende des Jahres
Pioneer PLX 1000 – The ultimate backspin?
Frank Sonic testet den Reloop RP-8000 – Plattenspieler 2.0
Der Plattenspieler – Tradition in technischer Perfektion