traktordj1.5superslicer2


Traktor DJ bekommt ein Update. Die iOS-App wird unter anderem schneller, stabiler und erhält die SuperSlicer-Funktion. Als Erweiterung zum normalen Slicer gibt es jetzt drei Segmente bei dem Effekt. Sobald man einen Teil des laufenden Tracks „einfriert“, ist man in der Lage, Turntable-Effekte und Loops einzubauen sowie den Pitch zu verändern. Bei jedem der Effekte gibt es drei Zonen für die einzelnen Teile des eingefrorenen Songs. Am besten erklärt sich die neue Funktion in dem von Native Instruments produzierten Video. Der SuperSlicer ist als erste Erweiterung von Traktor DJ als In-App-Kauf verfügbar.

Kleinere Neuigkeiten sind ebenfalls ein Teil des Updates. Es gibt nun eine History, die das Erinnern an gespielte Tracks übernimmt und einige Verbesserungen bei der Erkennung der Beatgrids. Zu der letzten großen Veränderung der App zählt die Integration von Mixcloud, die mit der Version 1.4 Einzug hielt.

Das könnte dich auch interessieren:
Tuna Knob – Encoder für Tablets
iO Dock II – Alesis präsentiert mobile Studioumgebung fürs iPad