Im Spätsommer letzten Jahres hatte das Kölner Traditionslabel Treibstoff seinen 14. Geburtstag. Eine gebührende Veranstaltung blieb leider aus. Nun, wo es schon 14,5 Jahre sind vereint sich die Posse im vergleichsweise kleinen Gewölbe – der neuen Kölner Zentrale für geschmackssicheren Techno und House. Gleich an zwei Tagen hintereinander sowie bei der anschließenden Afterhour dürfen Glückwünsche verteilt werden. Was 2010 in der Papierfabrik auf drei Floors mit insgesamt 1.500 Gästen sämtliche Erwartungen sprengte – soll nun fortgeführt werden.

Am Freitag, den 09. März beginnt das lange Wochenende mit Mastermind Robert Babicz und dem Label-Neuzugang Till Krüger. Till ist der Kölner Szene bereits durch seine Releases auf dem Nachbarlabel 200 Records bekannt und gibt im Frühjahr sein Debüt auf Treibstoff. Weiterhin gibt es DJ Sets von Breiten, Nils von der Rheinrhythmik und natürlich Treibstoff Klub Resident Leolo Lozone.

Nach einer kurzen Pause geht es am Samstag, den 10. März erneut um 23 Uhr los. Dann jedoch mit der Berliner Vertretung, den Treibstoff-Allstars Falko Brocksieper und Rene Breitbarth. Der Franzose Sarah Goldfarb stellt sein neues Projekt Flash Grab Road vor: Die Geschichte erzählt über einen Taxifahrer aus Marseille, der Hab und Gut in Las Vegas verzockt um danach von einer Touristin in der Wüste von Nevada gekidnappt und gerettet zu werden. Die beiden performen am 10. März erstmalig zusammen auf der Bühne! Ein weitere Live-Premiere ist der Holländer Arjuna Schiks, der momentan noch als Geheimtip gehandelt werden darf. Auch er wird in Kürze Platten auf Treibstoff und WIR abliefern. Die Morgenstunden gehören Labelmacher und Afterhoursoundexperte Marcel Janovsky sowie den weiteren Spezialisten dieser Abteilung: Raucherecke, die erst kürzlich mit der “Papierfabrik EP” ihr Treibstoff Debüt gaben, und natürlich Dirk Middeldorf! Das Highlight zum Sonntag-Mittag dürfte zweifelsohne das Set des Exportschlagers Gabriel Ananda werden.

www.wir-network.com
www.facebook.com/wir.network
www.facebook.com/treibstoff