twitter_soundcloud

Landet das Vögelchen auf der Wolke?


Der amerikanische Technologie-Nachrichtendienst re/code berichtet, dass der Kurznachrichtendienst Twitter an der Übernahme des Musikanbieters SoundCloud interessiert ist und bezieht sich damit auf Insider in beiden Unternehmen. Bisher gibt es allerdings zu den Spekulationen keine offiziellen Statements.
Es wäre Twitters zweiter Versuch im Musikgeschäft Fuß zu fassen, nachdem man im letzten Jahr schon eine eigene App startete, die allerdings im März diesen Jahres wieder eingestellt hatte. Allerdings wäre die die Übernahme nicht günstig, der Wert von SoundCloud wird auf 700 Millionen Dollar taxiert. Das Berliner Unternehmen hatte im Oktober 2013 verkündet, dass man 250 Millionen User habe, allerdings sind immer noch nicht alle Urheberrechtsprobleme gelöst, da vor allem die US-Major-Labels nicht einverstanden Sind mit dem Umgang der Rechte. Zuletzt hieß, dass man sich mit den großen Plattenfirmen in Verhandlungen befinde, um die ungeklärten Verhältnisse aufzulösen. Wir berichteten HIER darüber.

Das könnte dich auch interessieren:
SoundCloud vor massiven Urheberrechtsproblemen?
GEMA-Sperrtafeln auf YouTube für rechtswidrig erklärt
SFX kauft Veranstalter b2s (NL) – die Shoppingtour geht weiter 

Quelle: recode.net