Horse-Meat-Disco-Volume-IV-Strut108CD


Lange haben wir auf die neuen Expertisen des Londoner DJ Kollektivs warten müssen. Zwei Jahre nach Nummer drei kommen Hillard, Stanton und Severino mit sechzehn neuen Altmeistern auf zwei CD’s (eine gemixt, die andere ungemixt) um die Ecke. Das Thema ist und bleibt Disco mit souligen Schattierungen (Valery Allington), elektro-afrikanischer Rhythmik (K.S.B.), funky Grooves (Sunburst Band), bassgeschwängerten Tracks (Cleavage) oder einfach Disco pur (Phreek Plus One, Rena). Mein Favorit ist J. Boogie’s Dubtronic Science mit einem wunderbaren Flow aus Old School Vocals und Basslauf. Brilliante Perlen geben sich die Klinke in die Hand aus lassen Horse Meat Disco abermals in gleißendem Licht erstrahlen. Danke! 9/10 Cars10.Becker.