DJ Club Party Rave by Pixabay


Aus dem beliebten LT-Club im Rostocker Hansaviertel schallte am Wochenende lautstarke Musik. Mehrere Anwohner meldeten diesen Vorfall anschließend der Polizei, die sich der Sache annahm. Es schien, als würde dort eine illegale Corona-Party gefeiert werden.

Mit einem Großaufgebot (15 Polizeibeamte) stürmte man gegen 23:15 Uhr die Diskothek. Was man dort vorfand, entsprach jedoch nicht der Definition einer Corona-Party. Der LT-Club hatte am Freitag nämlich einen Live-Stream ins Leben gerufen, der über Facebook übertragen wurde. Mehr als 10.000 Zuschauer folgten den DJs, die im ansonsten komplett leeren Club auflegten und einen großen Sicherheitsabstand einhielten. Die Verantwortlichen hatten das Event auf die Beine gestellt, um die Menschen trotz Ausgangssperre in Partystimmmung zu versetzen.

Mit der Partystimmung hatte es sich nach dem Eintreffen der Polizei allerdings erledigt: die Veranstaltung wurde vorzeitig beendet.

 

Das könnte dich auch interessieren:
(Corona-)Balkon-Party in Dortmund: Polizei feiert mit!
Polizei stoppt produzierenden Trucker
Corona-Krise: Giorgia Angiuli startet Aufruf für gigantisches Musik-Projekt – auch ihr seid gefragt!

 

Quelle: Mopo