Am vergangenen Wochenende hatte die Djane, Produzentin und Labelchefin Monika Kruse einen wahren Schutzengel. Sie wurde vor einem schweren Unfall in Madrid bewahrt. Während ihres Gigs im renommierten Techno-Club FABRIK, stürzte eine der äußerst schweren Monitorboxen auf die Stage und verfehlte die Berlinerin nur um wenige Zentimeter.

Auf ihrem privaten Facebook-Profil berichtete sie von dem Vorfall und wusste auch gleich, bei wem sie sich zu bedanken hatte: „Einmal mehr hatte ich einen Schutzengel, der mich beschützte. Einer dieser drei Meter hohen und superschweren Monitorboxen fiel auf die Bühne, während ich auflegte. Glücklicherweise hatte diese nur meinen Fuß getroffen. Hätte ich nur wenige Zentimeter weiter links gestanden, hätte die Box meinen Kopf und gesamten Körper getroffen… und ich will mir nicht ausmalen, was dann passiert wäre.“

Wir können nur ebenso dankbar sein, dass unsere Technoikone Kruse vor so einem tragischen Unfall verschont geblieben ist. Wie das in einem Club überhaupt passieren kann, bleibt mehr als fragwürdig.

Das könnte dich auch interessieren:

Monika Kruse & TIMMO – Violet (Terminal M)

“Im Leben bleiben” – Paul van Dyk schreibt über seinen DJ-Unfall

Cassius-Mastermind Philippe Zdar ist bei tragischem Unfall gestorben

Städtetripp – mit Eduardo de la Calle in Madrid