Durch seine One-Take-Live-Performance-Videos auf YouTube hat sich der Multi-Instrumentalist Youngr, alias Dario Darnell schnell einen Namen gemacht. Für seine Live-Auftritte, bei denen er mehrere Instrumente gleichzeitig spielt und dazu noch Synthesizer bedient, hat er ein besonderes Live-Video-Konzept entwickelt. Er bedient vor allem das Genre des Elektro-Pops und hat schon einige Klassiker, wie „Sweet Disposition“ von “ The Tamper Traps“ geremixt.

Nun bringt Young sein neues zehn-Track-Album auf den Markt. „Memories“ spiegelt eine Reise Youngrs Lebenserfahrungen in seiner Musik wider. Die Tracks erzählen nicht nur von den Höhen und Tiefen der letzten Jahre Youngrs, sondern zeichnen auch ein Bild, wo er sich gerade befindet, sowohl auf  musikalischer, lyrischer und emotionalen Ebene. Seit dem Durchbruch mit seiner selbstveröffentlichten Debütsingle „Out Of My System“ hat Youngr über hundert Millionen Streams erzielt und spielte bereits über 160 Shows in 45 Ländern, darunter ausverkaufte Tourneen in ganz Europa und Nordamerika.

,,Dies ist das erste Mal, dass ich tatsächlich versucht habe, ein Album zusammenzustellen. Mir wurde klar, dass ich am Ende eher dem Erfolg hinterhergejagt bin, als dass ich die Reise genossen habe. Ich habe den Weg, auf dem ich mich befinde, akzeptiert und verstanden, dass die Reisen und Erfolge eines jeden anders und einzigartig sind. Memories ist meine Art, dem abzuhelfen, und ich kann mit Sicherheit sagen, dass es eine wirklich interessante Reise war, all diese Gedanken und Gefühle in neue Songs zu packen.“ so Youngr über sein neues Album.

Tracklist:
Memoires
Superman
Childish Behaviour
Reminiscing
The One
Interlude (2AM)
Delusional
Nightcrawling
Interlude (Feel It Coming)
Sleep Is Just A Dream

Das könnte dich auch interessieren:
Essentiell für erfolgreiche DJs – der stilsichere Pyjama von Peggy Gou
Die Jubiläumsausgabe – Sven Väth präsentiert „The Sound of the 20th Season“
Paul van Dyk ist jetzt der Größte in Südamerika