Zugekokster Pizza-Lieferant rammt fünf Autos am Probe-Tag – Quelle: BZ


Ein neuer Job ist immer aufregend. Pizza-Lieferant hat ihn Neukölln in Berlin fünf Autos gerammt. Es war sein erster Tag und er hatte sogar Kokain konsumiert. Das setzt die Messlatte für erste Tage auf der Arbeit um einiges tiefer.

Der Neuling rammte offensichtlich bei der Durchfahrt einer Fahrradstraße zuerst einen Mercedes Vito. Der Mercedes kam ihm entgegen, sah den Boten ankommen, konnte jedoch nicht mehr bremsen. Es kam zum ersten Zusammenprall.

Danach steuerte der Lieferant wie ein Ping-Pong-Ball nach rechts gegen einen Ford Mondeo. Ein Anhänger wurde beiseite geschoben und der Crash-Pilot krachte in eine Mercedes A-Klasse. Durch den Aufprall wurde die A-Klasse in das Auto einer Hauskrankenpflege manövriert. Es wurden also insgesamt fünf Autos und ein Anhänger beschädigt.

Den Polizisten erklärte der Unfallfahrer, dass es sein Probetag bei einer Pizzeria war und das Auto gerade erst neu gekauft wurde. Da den Beamten das Verhalten des Fahrers seltsam vorkam, ordneten sie einen freiwilligen Drogentest an.

Das Ergebnis war schnell da: Positiv auf Kokain. Der Mann bestritt aber die Droge genommen zu haben. Deshalb wurde er mit zur Wache genommen, wo man ihm Blut entnahm.

Das könnte dich auch interessieren:
Mit 25 Kilogramm Drogen im Taxi durch ganz Deutschland gefahren
Autofahrer positiv auf sämtliche Drogen getestet
Mann raucht Joint, zieht sich aus und kackt in Polizeistation
Crystal Meth, Ohnmacht im Burger King und Masturbation