Mit 25 Kilogramm Drogen im Taxi durch ganz Deutschland gefahren Fotos: LKA Bayern


Ein 37-jähriger Mann ist mit rund 25 Kilogramm Drogen in einem Taxi von Berlin quer durch das Land gefahren. Der mutmaßliche Schmuggler war auf dem Weg nach Tübingen. Das Taxi wurde jedoch auf der Autobahn 9 bei Hof aus dem Verkehr gezogen.

Der 56-jährige Taxifahrer gab an, dass der Fahrgast von Berlin nach Tübingen fahren wollte. Drei große Sporttaschen hatte der 37-Jährige bei einem kurzen Halt in der Hauptstadt in den Kofferraum verladen.

Komischerweise kam es dem Taxifahrer auch nicht abnormal vor, dass jemand mit einem Taxi für 1.350 Euro und 150 Euro Trinkgeld quer durch Deutschland fährt. Aus diesem Grund wurde der Taxifahrer vorerst auch festgenommen. Nach seiner Vernehmung konnte er aber die Rückfahrt antreten.

In den Sporttaschen im Kofferraum fanden die Beamten aus Oberfranken etwa 15 Kilogramm Amphetamin und zirka zehn Kilogramm Marihuana.

Das könnte dich auch interessieren:
Mutmaßlicher Drogendealer im Taxi eingeschlafen
Laster mit Ecstasy statt Keksen beladen
Razzia – Kokain, Heroin und Ecstasy in Beinprothese gefunden
Neffe von Escobar findet 18 Millionen Dollar in Hauswand