Unbenannt-1

Immer wieder warnen wir vor extrem starken Ecstasy-Pillen, die sich im Umlauf befinden. Erst kürzlich haben wir über die stärksten Pillen zu Pfingsten berichtet. Dabei waren mehrere vergleichsweise schwache Tabletten vertreten. Doch sehr oft wird Ecstasy getestet, das mehr als 200 mg MDMA*HCI enthält.

Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer mahlen“, Augen-und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten.

An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt Depressionen, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regelmäßige Einnahme großer Mengen MDMA ist neurotoxisch und vergrößert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

Diese drei Ecstasy-Pillen wurden gerade erst entdeckt und beinhalten alle über 200 mg MDMA*HCI:

MDMA_extrem_hoch_Mai_2008_Punisher_1-3

Name: Punisher
Gewicht: 617,0 mg
Farbe: Lachsrot
Bruchrille: Ja
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 202,7 mg

MDMA_extrem_hoch_Mai_2008_Punisher_2--3

Name: Punisher (beidseitiges Logo)
Gewicht: 589,7 mg
Farbe: Grau
Bruchrille: Nein
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 244,6 mg

MDMA_extrem_hoch_Mai_2008_Philipp_Plein-4

Name: Philipp Plein (Rückseite: Totenkopf)
Gewicht: 489,5 mg
Farbe: Grau
Bruchrille: Nein
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 254,3 mg

Das könnte dich auch interessieren:
Neuer Hausfrauen-Trend – Käse mit MDMA
MDMA gegen Alkoholsucht – klinische Studie wird gestartet
Achtung: Elmo ist die heftigste Pille des Jahres
Achtung vor Hello Kitty-Ecstasy – extrem hoch dosierte Pillen