sven_marquardt_c_mitteldeutscher_verlag__1000


10 Tipps, um garantiert in euren Lieblingsclub zu kommen

Ja, manchmal ist die Clubtüre ein harter, gemeiner und ungeliebter Ort. Die Tür ins Paradies wird dem ein oder anderen ab und zu verwehrt. Hier ist eure Liste der härtesten Clubtüren. Wie ihr sie sicher überwindet, lest ihr hier.

Ihr kennt den DJ
Aber ihr kennt mal wirklich den DJ. Nicht das übliche „Ein Cousin meines Schippschwagers kennt einen, der mit dem DJ zur Grundschule gegangen ist – Ich kenne den DJ“. Sondern so richtig. Mit Gästelistenplätzchen, bei ihm am Pult chillen etc. Das sollte eure Chancen erhöhen. Wenn auch dann kein Einlass ist, so gnade euch Gott.

Ihr arbeitet als Barkeeper in dem Club
Wenn ihr dann nicht reinkommt, gibt’s keine Drinks im Laden. Das kann der Türsteher nicht verantworten. Auch wenn ihr mal wie ein überfahrenes Eichhörnchen aussehen solltet. Allerdings ist dann das Feiern etwas stressiger als sonst. Na ja, was macht man nicht alles, um in den Club zu kommen. Alternativ könnte man auch einfach vortäuschen, einer zu sein. Ihr geht einfach mit 5-6 Flaschen Schnaps unterm Arm zu eurem Lieblingsclub und sagt zum Türsteher mit einem Grinsen auf dem Gesicht: „Natürlich muss immer der Neue die blöde Arbeit machen. Zum Glück konnten die Kollegen von der Bar drüben noch ein wenig Schnaps entbehren. Komisch, dass uns an der Bar um diese Uhrzeit schon alles ausgegangen ist.“ Könnte auch klappen. Nicht ganz so zu 100% sicher, dass man euch die Nummer abkauft.

Sven Marquardt ist in eurem Handy als „Onkel Sven“ abgespeichert
Wer den Godfather of alle Türsteher als Onkel hat, öffnet jede Clubtür mit seinem Intimpiercing. Null Problemo. Wer jetzt nicht weiß, wer Sven Marquardt ist… auf euch trifft dieser Punkt dann wohl nicht zu. Sorry.

Ihr seid ein Profi-Ninja
Als Profi-Ninja könnt ihr euch einfach easy von der Clubdecke abseilen. Unbemerkt und unsichtbar schleicht ihr euch überall rein. Also, wer es noch nicht ist: Geht einfach für ein paar Jahre in ein Shaolin Kloster.

Euer Kontostand ist größer als die Kontonummer
In der Regel lässt sich alles mit Geld lösen. Außer vielleicht die richtig wichtigen Probleme des Lebens. Aber das ist eine andere Frage. Mit dem nötigen Kleingeld könnt ihr bestimmt auch den Türsteher zu eurem größten Fan machen. Oder ihr kauft euch dann einfach den ganzen Club…

Ihr seid in der Szene als „Igor, der Türsteher-Knochenbrecher“ bekannt
Mal im ernst: Welcher Türsteher würde denn „Igor, dem Türsteher-Knochenbrecher“ den Eintritt verwehren??? Keiner. Er will ja seine Türsteher-Knochen beisammen behalten. Unversehrt.

Ihr führt drei Jahre in Folge die Resident Advisor Top 100 DJ Rangliste an
Das hat bisher nur Dixon geschafft. Heißt ihr nicht Steffen Berkhahn, dann müsst ihr euch ranhalten. Nicht ganz einfach, aber gratis Eintritt in alle coolen Clubs dieser Welt sollte doch genug Motivation sein.

Einen geheimen Tunnel graben
Ihr grabt euch einen geheimen Tunnel direkt unter die Toiletten eures Lieblingsclubs. Am besten nur mit einem Löffel. Warum? Das kommt doch noch cooler beim Erzählen der Geschichte und wirkt viel dramatischer. Bloße Hände ginge auch. Ich persönlich finde aber „nur mit einem Teelöffel“ am besten. Geschmackssache… Jedenfalls müsst ihr euch dann jedesmal nur durch die Abwasserrohre hochschlängeln. Vielleicht solltet ihr ein paar Wechselklamotten mitbringen. Obwohl die meisten Toiletten ja gar nicht wirklich benutzt werden. Da versammeln sich einige Clubgänger nur mal ganz gern, um sich über das Wetter zu unterhalten. Oder so. Deswegen empfehle ich die Männertoilette. Auch für die Damen. Einer / eine mehr bei der Toilettenparty schadet ja nicht.

Ihr seid Polizist, Feuerwehrmann oder Notarzt (alle emanzipierten Frauen denken sich die Endungen „/in“ bitte noch dran – wollte ich eigentlich schreiben, war aber zu faul, weil Feuerwehrmannin ja irgendwie schlecht geht… Dann hätte ich da noch extra FeuerwehrFRAU schreiben müssen und beim Notarzt noch NotÄrztin und das hätte viel Zeit gekostet. Deswegen dachte ich, ich weise einfach darauf hin, dass ich das ja mitbedacht habe und auch die Damen angesprochen sind. So.)
Einfach einen Notfall vortäuschen und mit geladener Waffe / Wasserschlauch / Spritze in den Club stürmen. Klappt 100 pro.

Ihr seid die Geliebte des DJs (alle emanzipierten Männer denken sich bitte noch die männliche Form)
Sollte euch eigentlich sicheren Einlass garantieren. Außer er hat mehrere Liebschaften und will natürlich den Super-GAU vermeiden, dass sich mehrere im selben Club begegnen. Dann wird’s vielleicht doch schwer. Hmm, streicht den Punkt doch.

Ihr seid der Türsteher
Natürlich! Das liegt doch auf der Hand. Manchmal sind die einfachsten Lösungen doch die offensichtlichsten. Der Türsteher wird euch ja sicherlich nicht abweisen, wenn ihr der Türsteher seid. Perfekt. Dann sagt ihr zwischendurch halt mal zur Schlange „Hier wird’s die nächsten drei Stunden schwierig“, verriegelt die Clubtüre und geht mal ein Weilchen ordentlich raven.

Und hier dreht sich alles um Türsteher
Bremen erlässt Gesetz gegen Türsteher-Willkür
Deswegen kommt man nicht in den Club
10 Dinge, die dir nicht beim Türsteher weiterhelfen

Und hier dreht sich alles um Clubs:
20 legendäre Clubs, die es nicht mehr gibt
15 Clubs, in denen ein DJ aufgelegt haben sollte
15 Clubs, die ihr nicht vergessen könnt