privilegeweb21-1


So, die ersten Opening Partys liegen bereits hinter uns. Weitere folgen diese Woche.

Die Saison steht vor der Tür. Hier sind 10 Tracks, die euch dort bestimmt begleiten werden.

Damian Lazarus & The Ancient Moons – Trouble At The Seánce (Kölsch Remix)
Eine coole, sommerliche Nummer. Die simple Piano-Bassline funktioniert sowohl im Ushuaia als auch im Cafe´ Mambo. Ein Track wie für die Insel gemacht.

Luna Semara – Enuma
Slow-Mo Techno in seiner schönsten Form. 117 bpm reine Glückseligkeit. Enuma hat den gewissen Touch eines Stephan Bodzins. So ist es kaum verwunderlich, dass der Track auch auf dessen Label „Herzblut“ erschienen ist. Eine Nummer die sicherlich diese Saison des Öfteren auf Ibiza gespielt wird.

Theo Parrish – Falling Up (Carl Craig Remix)
Was eher Deepes für die coolen Kids von Ibiza. Ein Klassiker! Ein funky Piano macht den Track ab der Hälfte so richtig groovig. Ein wunderbare Nummer für verträumtes Tanzen mit geschlossenen Augen.

Friend Within – Get Dumb
Get Dumb zaubert einem mit seinem Synthie irgendwie ein Schmunzeln ins Gesicht. Klasse Tech-House Track, der irgendwie sehr naiv aber doch einfach gut klingt. Hirn abschalten und tanzen. Get Dumb.

Dennis Cruz – New Life
Ein bekannter Vocal, ein cooler Beat. Das funktioniert auf Ibiza immer. Coole Nummer, die undergroundig genug geblieben ist, aber durch den Vocal auch alle Mainstream-Lover auf die Tanzfläche lockt.

Ferreck Dawn & Rene Amesz – Lord
Ähnliches trifft auf „Lord“ von Ferreck Dawn & Rene Amesz zu. Massentauglich aber noch cool genug für die Insel. Den Track gibt’s erst Ende Mai zu haben, aber pünktlich zu den Opening Partys sollte man ihn zu hören bekommen.

Joris Voorn – Dawn
Joris Voorn lädt zu einem Tanz until Dawn ein. Ein sehr melodischer Track im typischen Joris Voorn Stil. Vermutlich gibt’s den ja schon am 28. Mai beim Ushuaia Opening zu hören!?
12711218_954904617889994_8176835424297658833_o

 

Dino Lenny – Living In A Song (Gardens Of God Remix)
Maceo Plex hat dieses Jahr seine eigene Residency im Pacha auf Ibiza. Da liegt es nahe, dass da so einige Tracks von seinem Label „Ellum“ gespielt werden. Und vor allem, dass einige Artists, die auf Ellum releasen dabei sein werden. Wie zum Beispiel Gardens of God. Deren Remix von „Living In A Song“ spielt der Meister Plex sowieso selbst schon gerne und er passt auch ideal in ein Warm-Up Set im Pacha.
13173225_1346447545368802_5553376593536151900_o

Whilk & Misky – Clap Your Hands (Solomun Remix)
Auch Solomun hat schon seit einiger Zeit jeden Sonntag das Pacha für sich Plus 1 reserviert. Hier können sich seine Fans nicht nur auf den Diynamic Chef selbst freuen, sondern auf einen zusätzlichen hochkarätigen Gast DJ. Mit dabei sind beispielsweise Dixon oder Mano Le Tough. Der Remix von Clap Your Hands kam letztes Jahr im Oktober heraus und hat dementsprechend die Ibiza-Saison knapp verpasst. Dafür sollte der dieses Jahr wunderbar in den Clubs der Insel funktionieren.
solomun+1_pacha_ibiza

Eric Prydz – Sunset At Café Mambo

Zu guter letzt etwas für alle Fans des Progressive House. Davon gibt’s ja auch nicht zu wenig auf Ibiza. Hier eine chillige Nummer, die dem Café Mambo auf Ibiza gewidmet ist.

Und hier gibt es noch mehr Musik zu hören:
10 Tracks, die in diesem Sommer auf jedem Festival laufen werden
10 coole Tracks zum Gratis-Download
10 Tracks aus 2015, die niemand schlecht finden kann
10 Tracks, die uns auf eine Reise schicken
Endlich 18 – die besten 18 Partynamen
20 Techno-Institutionen, die uns seit den 90er Jahren begleiten