Der Zahn der Zeit macht auch vor der größten Partylegende nicht halt. Aber keine Sorge, auch mit dem Überschreiten des 30. Lebensjahres, muss mit dem Feiern noch lange nicht Schluss sein. Das beweisen Menschen wie Günther Anton Krabbenhöft, der Baujahr 1945 ist, und immer noch die Berliner Techno-Szene unsicher macht. Hier wird heute die Frage geklärt, wie ihr euren 30. Geburtstag am besten begeht.

1. Lass die Vergangenheit Revue passieren

Nicht nur Herr Krabbenhöft kann einiges aus früheren Jahren berichten. Wenn ihr in 2020 euren 30. Geburtstag feiert, dann habt ihr sicher auch schon einiges erlebt. Zu besonderen Anlässen kramen wir gerne in alten Erinnerungen. Was war eigentlich in dem Jahr geboten, in dem ihr geboren wurdet?

Die Highlights aus 1990

  • Nelson Mandela wird am 11. Februar nach 28 Jahren aus der Haft entlassen.
  • Am 13. Juni wird mit dem Abriss der Berliner Mauer begonnen.
  • Am 5. Juli startete der heutige Filmklassiker Pretty Woman mit Julia Roberts und Richard Gere in den Kinos.
  • Deutschland wurde am 8. Juli – dank eines Tors von Andi Brehme – Fußballweltmeister in Italien.
  • Am 2. August wurde Kuwait vom Irak erobert.
  • Am 3. Oktober fand die deutsche Wiedervereinigung statt.
  • Am 2. Dezember wurde die erste Wahl veranstaltet, bei der die Bürger des vereinigten Deutschlands wählen durften. Kanzler Helmut Kohl wurde damals in seinem Amt bestätigt

Techno-Geschichte 1990

  • Die zweite Loveparade wird in Berlin abgehalten.
  • Sven Väth veröffentlicht die Single Dance Now.
  • Das Raindance Festival wurde zum zweiten Mal gefeiert.
  • Westbam schafft es mit “The Roof is on Fire” auf Platz 95 der Deutschen Single-Charts.
  • Untergrund-Partys der Rave-Szene finden in Städten wie Berlin und Madrid statt.

2. So feiert ihr in 2020 stilecht euren 30. Geburtstag

Ihr habt zwar die Anfänge der Rave-Szene noch nicht live miterlebt, seid aber trotzdem glühende Verehrer der Musik? Dann solltet ihr sie selbstverständlich auch an eurem 30. Geburtstag einbeziehen. Je nach Budget und Vorstellung stehen verschiedene Locations zur Verfügung.

Am günstigsten wird es, wenn ihr einfach im Stamm-Club feiert und dort eine Runde Getränke ausgebt. Alternativ bieten sich für kleinere Gesellschaften auch die eigenen vier Wände an. Hier ist unbedingt zu beachten, dass die Nachbarn möglichst weit entfernt wohnen oder sehr entspannt sind, sodass es keine Probleme aufgrund von Ruhestörungs-Beschwerden gibt. Bei einer Fete zu Hause ist es in der Regel notwendig, die Gästezahl zu beschränken. Notiert deshalb vorab, wer überhaupt auf die Geburtstagsfeier kommen soll.

Landen schlussendlich 50, 70 oder 100 Namen auf der Liste, wird es normalerweise im Partykeller zu eng. Deshalb besteht auch die Möglichkeit, alte Scheunen oder ein Lagerhaus zu nutzen. Dort unterstreicht die Atmosphäre meist direkt den Charakter des Events.

Wer einen Veranstaltungsort mietet, sollte unbedingt mit dem Eigentümer abklären, dass die Feier bestimmt bis in die frühen Morgenstunden oder länger andauern wird. Denkt auf jeden Fall daran, ein professionelles Soundsystem zu organisieren. Mit der Musik steht und fällt der Erfolg eurer Party.

Wer es ordentlich krachen lassen möchte, der mietet sich in einen der angesagtesten Clubs der Umgebung ein. Wo ihr normalerweise ein professionelles Equipment aufstellen müsst, ist in Nachtclubs bereits alles vorhanden, was für einen erstklassigen Geburtstags-Rave notwendig ist.

Vermutlich habt ihr gute Kontakte zu einem oder mehreren der Techno-DJs in eurer Nähe. Fragt dort rechtzeitig an, ob die Person/en bei eurer Party das Auflegen übernehmen. Wenn mehrere DJs am Start sind, dann stellt die Kontakte untereinander her, damit sich die Personen absprechen können.

Überlegt, ob ihr neben den aktuellen Lieblingshits auch ein paar Klassiker Eures Geburtsjahrzehnts auf der Party auflegen lassen wollt.

3. Die wichtigsten Partyvorbereitungen

Einige Dinge sind essenziell für eine gelungene Feier. Dazu gehören die Gäste. Freunde und Bekannte kann man natürlich via Smartphone über die Fete informieren. Einen wertigeren Touch bekommt der Anlass aber, wenn ihr die Einladungen zum 30. Geburtstag mit Karten-Paradies gestaltet. Dort kann eine professionelle Vorlage gewählt und anschließend auf den individuellen Geschmack angepasst werden. Einige der Favoriten für Musikfans sind die Motive “Kassette 30” oder “Schallplatte 30”. Für Raves zeichnet sich auch das Design von “Party-Time 30” aus.

Auf der Einladung zum 30. Geburtstag sollten unbedingt folgende Eckdaten stehen:

  • Anlass
  • Datum
  • Uhrzeit
  • Ort
  • Datum der Zu- oder Absagen

Ansonsten könnt ihr noch weitere Hinweise zur Feier unterbringen, beispielsweise wie lange die Location geöffnet sein wird, wie es in Sachen Verpflegung aussieht etc. Für den passenden Geburtstagsspruch sucht ihr jetzt noch eine coole Schriftart aus und die stylische Karte kann direkt in den Druck gehen.

Nachdem die Zu- bzw. Absagen aller Gäste eingetrudelt sind, kann die Verpflegung geplant werden. Auf einer Techno-Party braucht ihr euch normalerweise bezüglich des Essens keine allzu großen Gedanken zu machen. Die Freunde werden nicht davon ausgehen, dass ihr ein großes Buffet auftischt. Bei den Drinks sieht die Erwartungshaltung normalerweise schon anders aus.

Idealerweise gibt es mindestens eine Bar, an der Longdrinks, Cocktails und Bier serviert werden. Es ist wichtig, dass zusätzlich genügend Softdrinks und Wasser für die tanzende Menge vorhanden sind. Je nachdem wie groß die Feier wird, können die Getränke auch verkauft werden. Dadurch deckt ihr die Unkosten, die bei einer Großveranstaltung ansonsten gerne Überhand nehmen. Wie wäre es mit Getränkegutscheinen, die ihr im engeren Freundeskreis verteilt?

Im nächsten Schritt geht es an die Musikauswahl. Sicherlich gibt es Favoriten, die auf keinen Fall fehlen dürfen. Aber wie wäre es mit ein paar echten Klassikern? Die besten Techno-Alben der 1990er Jahre sollten auf dem 30. Geburtstag keinesfalls fehlen. Bespreche im Vorfeld die gewünschte Musik mit den DJs der Party. Vielleicht stolpert ihr dabei auch über einige der zehn leider vergessenen Techno-Klassiker, bei denen sich ein Hineinschmökern ebenfalls lohnt. Vielleicht haben die Freunde auch ein paar Tipps, welche Alben auf jeden Fall mit am Start sein sollten.

Okay, zu guter Letzt geht es an die Dekoration der Location. Vermutlich wird der Veranstaltungsort dunkel gehalten sein, deshalb machen sich fluoreszierende Objekte gut. Besorgt Knicklichter in verschiedenen Farben für die Gäste. Ihr könnt die bunten Stäbchen zudem als Elemente für Tisch-, Wand- und Deckenverschönerung der Techno-Party verwenden. Laserleuchten und Nebel-Maschinen sorgen ebenfalls für das passende Ambiente. Es gibt es auch Schminke, die im Dunkeln leuchtet. Prinzipiell sind der Fantasie nur wenige Grenzen gesetzt.

Falls der ganze Schnickschnack nicht euer Fall ist, dann gestaltet einen Rave nach dem schlichten Motto der alten Untergrundpartys und lasst die Dekoration einfach weg. Die Gäste werden sowieso am meisten Wert auf Drinks, Musik und gute Stimmung legen. Für diejenigen unter den Feiernden, die zwischendurch eine Verschnaufpause brauchen, stellt ihr einfach ein paar alte Sofas oder Sessel in die Ecken. Fertig ist die Ausstattung.

Egal, ob ihr eine kleine oder große Techno-Party zum 30. Geburtstag feiert, genießt den Abend im Kreis eurer liebsten Menschen. Tanzt bis die Sonne den neuen Tag anbricht und darüber hinaus. Stoßt auf das Leben, die Liebe, die Musik und die nächsten 30 Jahre an.