Foto via: Twitter

Foto via: Twitter


Illegale Raves gibt es überall. Ob in Köln, Stuttgart oder natürlich auch Berlin. Selbst hier in Wuppertal gibt es hin und wieder illegale Raves. Es gibt sie in Deutschland und auch im Rest von Europa. Die Briten sind uns aber um einiges voraus. Fast wöchentlich berichten wir von illegalen Raves, die scheinbar aus dem Nichts gestampft werden. Vergangenes Wochenende gab es eine illegale Rave-Party in einem Bürogebäude in Dorkin, Surrey.

Die Party begann um circa 22 Uhr und nur zwei Stunden später wurde die Polizei zu dem Bürogebäude gerufen, in der sich in etwa 500 Leute einfanden, um gemeinsam zu feiern und zu tanzen. Die Partygäste wurden sofort von dem Gelände in der Station Road verwiesen. Einige der hartnäckigen Raver wollten noch nicht nach Hause, da sie von weit her kamen und feierten in einem nahgelegenen Park weiter. Die übriggebliebenen Partywütigen erregten so das Aufsehen der anliegenden Einwohner von Dorking. Scheinbar war sogar ein Helicopter vor Ort, der die Hunde in der ganzen Nachbarschaft aufscheuchte.

Es wurden Drogen angeblich durch ein Gartentor verkauft und laute „oggy oggy oggy“-Gesänge von oberkörperfreien Ravern waren zu vernehmen. Dorking scheint wohl der neue Party Hotspot der Insel zu sein.

Die Einwohner nahmen die Situation größtenteils gelassen und äußerten sich auf Twitter mit einigen trockenen Gags. Bestimmt waren sie froh, dass in Dorking an einem Samstag Abend mal was los war.

Hier sind einige der Twitter-Posts der Einwohner:

Das könnte dich auch interessieren:
Polizei benutzt Dronen zur Bekämpfung illegaler Raves
Interessante Dokumentation über illegale Raves in Köln
Illegaler Rave von Polizei gestoppt
Trassenrave 2017 – Utopisch Raven in Wuppertal