“Gouryella”, aus Ferry Corstens gleichnamigem Pseudonym, bleibt ein fester Favorit bei den Fans des gebürtigen Niederländers und der Trance-Gemeinde im Allgemeinen und hat sich als ikonische Trance-Hymne für Fans etabliert. Ursprünglich 1999 veröffentlicht, war der Titel ein Sommerhit und erreichte in den britischen Single-Charts Platz 15. In der neuesten Version schaltet der Mann des Augenblicks, Alan Fitzpatrick, mit seinem “Tribute to ’99 Remix” einen Gang höher und bietet einen härteren Sound, während er die Essenz des Originals beibehält. Mit einem Augenzwinkern in die Vergangenheit, aber einem Sound, der sich sehr stark auf die Gegenwart konzentriert, verkörpert dieser Remix ein Verschwimmen der Linien, das in letzter Zeit in Trance und Techno stattgefunden hat.

Alan Fitzpatrick reitet auf dem Kamm einer Welle im Jahr 2020, die mit Patrice Rushens “Haven’t You Heard” spektakulär begann. Die Single, für die sich wichtige Größen wie Pete Tong, Annie Mac, Danny Howard und Calvin Harris einsetzten, steht heute allein auf Spotify bei über 7 Millionen Streams und verdeutlicht seinen kontinuierlichen Übergang von Underground zum Headliner der Festivals.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Jamie Jones und Alan Fitzpatrick veröffentlichen gemeinsame EP
Alan Fitzpatrick releast vier neue Techno-Kracher
Steve Aoki liefer Drum’n’Bass-Remix ab