MicrobruteSE_Persp-Blue


Arturia bahnt sich an, mit dem MicroBrute SE den dunkelgrauen Studioalltag ein wenig bunter zu machen. Die limitierten Modelle des kleinen Synthesizers sind in drei Farben erhätlich, Weiß, Orange und Blau. Von der technischen Seite her gibt es keine Änderungen zur urpsrünglichen kleinen Klangkiste, dem 2012 vorgestellten MicroBrute. Als kompaktere Version des MiniBrute, zeigt sich der Ableger dank eingebautem Stepsequencer und einer Modmatrix vielseitig.

Der Monosynth ist über MIDI ansprechbar, kann als USB-Keyboard dienen, ist über den CV-Anschluss flexibel und kommt mit zahlreichen Presets. Die Klangsynthese kommt von Saw-, Triangle- und Square-Waveforms, per Overtone-Oszillator wird der Sound zusätzlich harmonisch angefüttert. Markant am Sound ist der gute Filter und der sogenannte Brute Factor. Wie sich das Ganze anhört, ist in dem unteren YouTube-Video schön zu sehen.

Erhältlich ist der MicroBrute SE seit dem 15. Oktober, die Stückzahl ist auf 4.000 limitiert, der Preis beträgt 329 EUR. Hier finden sich noch weitere Informationen über das Gerät.

MicrobruteSE_Back-White MicrobruteSE_Persp-Orange MicrobruteSE_Top-White

Das kann dich auch interessieren:
Yaybahar – Görkem Şens eigenartiges Instrument
Eddie Thoneick: Cubase makes my day
Rhythm Wolf von Akai ab sofort erhältlich
Rodi Kirk zeigt seine Performance von „Underwater“ mit Ableton Push