DAVID GUETTA by-Ellen-Von-Unwerth5


Er ist einer der bestbezahlten DJs der Welt. Mit seiner Musik lockt er Millionen von Menschen an. Doch trotz allem – oder gerade deshalb – wird der Produzent aus Teilen der Technokultur strikt abgelehnt. Seine Musik steht für „Mainstream“ und wird im Radio rauf und runter gespielt.
Jetzt gibt der Künstler bekannt, dass er unter dem Pseudonym „Jack Back“ sowohl als Künstler als auch als Label ein Mixtape rausgebracht hat – Gerüchte dazu gab es in den letzten Wochen zuhauf. Und sogar Justice erzählten von diesem mysteriösen Alias schon im letzten Jahr.
Grund für diese Action war, dass er die Anfänge seiner Zeit als DJ vermisse, in welchen er in Underground-Clubs auflegte und nur die Musik spielte, die er liebte. Anfangs wollte er Musik nur zum Spaß machen, dass er mal zu einem der erfolgreichsten DJs der Welt wird, hätte er sich nicht träumen lassen.
Sein kommendes Album „7“ repräsentiert die vielen verschiedenen Seiten seines musikalischen Ichs und für ihn war klar, dass seine einstigen Anfänge nicht fehlen dürfen.

„7“ beinhaltet eine zweite Komponente mit 12 Tracks, die als Jack Back produziert wurden und die alle im Mixtape enthalten sind.

Tracklist Mixtape:
01 Jack Back – Reach For Me
02 David Guetta & Cece Rogers – Freedom
03 Jack Back – Grenade
04 Jack Back – Inferno
05 Jack Back – Overtone
06 Jack Back – Back and Forth
07 Jack Back – Pelican
08 Jack Back – Afterglow
09 Jack Back – Think Think Think
10 Jack Back – Orion
11 Jack Back – What 2 Say
12 David Guetta (feat. Chris Willis) – Just a Little More Love (Jack Back 2018 Remix)

Das könnte dich auch interessieren:
Justice decken auf: David Guetta macht gute Musik – unter anderem Namen 
10 Tracks von David Guetta, die niemand schlecht finden kann
David Guetta – Der Ernst des Lebens

 

Foto: Ellen von Unwerth