beatport_logo


Beatport verzeichnet Rekordverlust! Die Musikplattform Beatport hat im Jahr 2015 einen Verlust von 5,5 Millionen US-Dollar verzeichnet. Diese Zahl wurde nun veröffentlicht im Zuge der Insolvenz des Mutterkonzerns SFX.

Wie berichtet wird wird sind die Umsätze des Unternehmens stark gesunken. In 2014 hat Beatport noch 46,5 Millionen US-Dollar umgesetzt, 2015 waren es nur noch 39,1 Millionen. Die Ausgaben stiegen jedoch in der selben Periode um knapp 7,5 Millionen US-Dollar. Im Bericht heißt es weiter, dass während Beatport im Jahr 2014 noch ein Plus von 7,1 Millionen US-Dollar zu verzeichnen hatte, war es in 2015 ein Verlust von 5,5 Millionen.

Ähnlich verhält es sich mit SFX selbst. Beginn 2015 kalkulierte das Unternehmen mit einem Gewinn von ca. 60–70 Millionen US-Dollar für das Geschäftsjahr. Im Endeffekt machte SFX 2015 einen Verlust 18 Millionen.

SFX kaufte Beatport im Jahre 2013 für eine Summe von 50 Millionen US-Dollar. Im August 2015 machte Beatport Negativschlagzeilen mit dem Einfrieren von Ausschüttungen an Labels.

Quelle: Billboard

Das könnte dich auch interessieren:
SFX Insolvenzverfahren reicht nicht aus um Schulden zu tilgen
SFX ist insolvent!
Auch deutsche Vertriebe stecken in der Beatport-Zwickmühle
Die 10 meistverkauften ‚Techno-Tracks‘ auf Beatport 2015