Burning Man 2019



Das Burning Man Festival im Black Rock Desert im US-Bundesstaat Nevada verfügt wahrscheinlich über eine der spektakulärsten Festival-Locations weltweit. Es steht für einzigartige Kunst und faszinierende Festivalbesucher, die sich in der Wüste über mehrere Tage neu definieren können. Für 2019 steht nun das Tempeldesign fest: „The Temple of Direction“ lautet der Name der Skulptur, die von der in San Francisco lebenden Künstlerin Geordie Van Der Bosch entworfen und vom Team des Burning Man Festivals wegen seiner „eleganten Einfachheit“ ausgewählt wurde. Die Besucher des Burning Man werden vom 25. August 2019 bis zum 02. September in der Lage sein, durch die Skulptur zu laufen.

„Jedes Jahr untersuchen wir ein Spektrum von Design-Einreichungen von Künstlern und Bauherren unserer Community“, erklärt Katie Hazard, Program Manager of Burning Man Arts, und fügte hinzu: „Und wir nähern uns unserer Entscheidung mit dem Ziel, einen speziellen physischen Raum auf der Playa zu schaffen, in dem die Bürger von Black Rock City ihre Reflexionen teilen können.“

Das Burning Man lädt Freiwillige ein, sich vor der Veranstaltung 2019 am Bauprozess zu beteiligen. Auch die Fundraising-Aktivitäten zur Unterstützung des Bauprozesses sollen Anfang des Jahres beginnen.

Fotoquelle: Burning Man Instagram


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Your 2019 Temple: “The Temple of Direction” by Geordie Van Der Bosch. Katie Hazard writes: “The Temple of Direction is a linear space, capturing the elegance and austerity of the torii gates at Fushimi Inari Shrine in Japan, where the artist previously lived. The linear lines form a passage that expands into a large hall, eliciting both a physical experience and a metaphysical journey. It’s a space that responds to the openness of the playa by creating a framework that encourages you to travel from end to end.” Read more in the Burning Man Journal! | Renderings from Geordie Van Der Bosch | #burningman #brc #blackrockcity #temple2019 #temple #radicalselfexpression #participation #thankslarry

Ein Beitrag geteilt von Burning Man (@burningman) am Dez 19, 2018 um 2:27 PST

 


Das könnte dich auch interessieren:

Burning Man – Ein Reisebericht von Robert Babicz
10 Dinge, die ihr nicht beim Burning Man machen solltet