Simon-Cowellsmoke


Darauf hat die elektronische Musik-Welt gewartet. Oder nicht. Sagt es uns. Simon Cowell, der britische Erfinder der Castingshows „Britain’s Got Talent“, „The X Factor“, „America’s Got Talent“ und „The X Factor USA“ (früher war er auch Jurymitglied von „American Idol“ und damit so etwas wie der britische Dieter Bohlen) hat bekannt gegeben, dass er an einer DJ-Casting-Show – Arbeitstitel lautet ‚Ultimate DJ‘ – arbeitet.
Außerdem dabei ist der Label-Chef von Ultra Music Patric Moxey, der im Rahmen des International Music Summit in Ibiza, folgendes berichtet hat: „Simon Cowell ist ein sehr kreativer Mensch. Wenn es die Show betrifft, ist er sehr respektvoll der Sendezeit gegenüber. Genauso wie im Bereich Sänger möchte er bei DJs die innovativsten und besten DJs überhaupt in der Show haben.“

Ein wenig Angst haben muss aber vielleicht schon, wenn ein weiterer Partner der Show – Yahoo – in einem Interview die geplante Show „X-Factor For DJs“ als ‚World Cup of EDM‘ bezeichnet. Im kommenden Frühjahr wissen wir wohl mehr. Ob es auch eine deutsche Version geben wird, ist noch nicht bekannt. Oliver Pocher in der Jury wäre sicherlich ein Knaller – nicht.

Witzig dürfte die Show aber auf jeden Fall werden, denn Cowell, der auch in der Jury sitzen wird, ist für seine harte Kritik der Kandidaten bekannt.

Was die DJs dann in der Show zeigen sollen, bleibt erst einmal offen. Jubelnd die Fader herumreißen kann es ja wohl hoffentlich nicht sein. Aber wenn man Hollywood glaubt, dann vielleicht schon.

Wir sind auf jeden Fall gespannt.

Das könnte euch auch interessieren:
Hollywood-Film über EDM kommt in die Kinos
David Guetta macht es Old School
Paris Hilton & Richie Hawtin – das neue Traumpaar