ChrisTietjen_639_byHannesWindrath web1
Chris Tietjen liefert seinen traditionellen Cocoon Recordings Zahlen-Mix, und in diesem Jahr ist es auch eine runde Sache, wir sind bei der 10 gelandet. „Zehn“ ist aber auch das große Finale der Reihe, die jedes Jahr ein Potpourri aller Cocoon-Releases der letzten zwölf Monate beinhaltete. Die Jubiläumsausgabe blickt hingegen auf die gesamten letzten zehn Jahre zurück.


„Zehn“ von Chris Tietjen erscheint am 27. März auf CD und digital.

Tracklist: cocoon_tietjen_zehn
01. Minilogue – Cow, Crickets And Clay
02. Julian Perez – Over The Rain
03. Kollektiv Turmstraße – Dead Room
04. Tale Of Us & Visionquest – Equilibrio
05. Moritz Von Oswald – Cocoon Dark Dub
06. Joel Mull – Blossom
07. Minilogue – We All
08. Nina Kraviz – W-Bleu
09. Cobblestone Jazz – W
10. Loco Dice – Carthago
11. Glove – Drogenkontrolle
12. Dinky – Acid In My Fridge (Visionquest Remix)
13. Martin Buttrich – Hunted
14. Stefan Goldmann – Yes To All
15. Andre Galluzzi & Dana Ruh – Bettle
16. Argy – Unrelieable Virgin
17. Doomwork – Independence
18. Guy Gerber – Sea Of Sand
19. Johannes Heil – The Ace (Butch Remix)
20. Nick Curly – Pujante
21. Richard Bartz – Subway 7
22. Adam Beyer – Stereotypes
23. Marco Carola & The Gadgets – Red Yellow Blue
24. Chris Tietjen & Christian Burkhardt – Chamber Nights
25. Maetrik – Crush On Me
26. Christian Burkhardt & Einzelkind – Icon Edit
27. Chymera – Pump
28. Harrisson Crump – Deep Down Inside (Reboot Remix)
29. Guy Gerber – This Is Balagan
30. Djinxx – Scopic
31. Oliver Koletzki – Mückenschwarm (Olivier Berger Remix)
32. Julien Bracht – Aime Light
33. Matt John – The River feat. Marc Lorbeer
34. Extrawelt – Phoebe
35. Projekt 69 – Karma
36. Minilogue – Seconds (Colour & Sound)

Das könnte dich auch interessieren:
Themenwoche 50 Jahre Sven Väth
Tomorrowland 2015 – mit “Vinyl Only”-Stage von Cocoon Recordings