Als Reaktion zu den Einschränkungen, die die aktuelle Pandemie mit sich bringt, ist ein neues bahnbrechendes Konzept entstanden, das Echtzeit-Performances für Künstler*innen und Publikum gleichermaßen zugänglich macht. Die Rede ist von Conduit, ein totaler Game-Changer für Artist-Performances, der es jedermann ermöglicht, interaktive visuelle Perfomances zu gestalten, um sich mit Augmented Reality und VR von der Masse zu differenzieren.

Conduit verwendet die Game-Engine-Technologie, auf die sich große VFX-Studios wie z.B. Disney verlassen, um damit ihre Produktionen, wie beispielsweise die Star Wars Mandalorian-Serie zu realisieren. Bei den Live-Performances wird die Handlung über eine Reihe von virtuellen Filmkameras eingefangen, die zusammen ein Gefühl der realen Verbindung zum/zur Künstler*in und der Performance schaffen.

Kryder über das Projekt: „Wir haben uns mit Conduit für eine Reihe von virtuellen Aufführungen zusammengetan, nachdem sie uns mit der Technologie und ihren Möglichkeiten begeistert haben. Die Resonanz auf die erste Ausstrahlung von Insomniac TV und Nicky Romeros Protocol Show hat die Leute umgehauen und wir freuen uns darauf, im nächsten Monat das kommende Kryteria Metaverse Album mit dieser Technologie zu veröffentlichen. Große Dinge kommen!“

Conduit wurde auch verwendet, um eine Reihe von Trailern und Visuals für Ilan Bluestones kommendes Album „Impulse“ auf Anjunabeats zu erstellen. Anjunabeats‘ Amy Wiles über Conduit: „Wir haben mit Conduit an der neuen Ilan Bluestone Album-Kampagne gearbeitet, die sich auf unseren Social Media-Plattformen als voller Erfolg entpuppte und die Kampagne und Ilans visueller Welt genau so zum Leben erweckt hat, wie wir es uns vorgestellt haben.“

 

Das könnte dich auch interessieren:
Die neue innovative Live-Streaming-Plattform Woov wurde gelauncht
LifeLive – neue interaktive Streaming-Plattform überzeugt mit innovativem Konzept

 

www.facebook.com/conduitxr