Als die New Yorker Polizeibeamten einen Friseursalon in Brooklyn betraten, staunten sie wohl nicht schlecht: mehr als 50 Menschen feierten dort eine ausgiebige Underground-Party, die von der Polizei allerdings umgehend aufgelöst wurde.

In einem Twitter-Video ist zu sehen, wie den Personen reihenweise Handschellen angelegt werden. Flüchtige Besucher der illegalen Veranstaltung wurden mithilfe eines NYPD-Helikopters ausfindig gemacht.

Auf den Großteil des Partyvolkes wird wohl eine saftige Geldstrafe zukommen, da sie sich über das durch die Corona-Pandemie ausgelöste Versammlungsverbot hinwegsetzten. Für zwei der anwesenden Gäste könnte es hingegen noch schlimmer kommen: am Tatort fand man eine Schusswaffe, die mit den beiden Verdächtigen in Verbindung gebracht wird.

Ein anwesender Zeuge berichtete, dass es sich bei der vermeintlichen Fete offenbar um die Dreharbeiten für ein Musikvideo handelte.

Das könnte dich auch interessieren:
Immer positiv bleiben: 10 gute Sachen für Raver an der aktuellen Situation
Rave-The-Planet-Vandalismus: Überwachungsvideo zeigt zwei Verdächtige bei der Tat
Polizei warnt Landbesitzer vor illegalen Raves

Quelle: mixmag.net
Foto: Jason Rogers