Gerade erst erschienen: Bandcamp Live. Ein mit Ticketverkauf ausgestatteter Live-Streaming-Dienst, der es Künstlern erleichtern soll für ihre Fans aufzutreten und in Kontakt mit ihnen zu bleiben. Dabei können die Fans ihre Lieblingsfans direkt unterstützen.

Bandcamp Live soll super einfach zu bedienen sein und das selbst, wenn man zuvor noch nie Kontakt zum Live-Streaming hatte. Der Streaming-Dienst ist zu 100 Prozent in den Rest von Bandcamp integriert und kommt mit zahlreichen nützlichen Features.

Durch die Integration in Bandcamp werden einige Dinge erleichtert: Fans werden automatisch benachrichtigt, wenn eine Show ansteht und Tickets sind einfach über Bandcamp zu erwerben, da bereits sehr viele Fans und Follower einen Bandcamp-Account haben.

Während eines Streams können Künstler ihre Musik aber auch Merchandise auf dem so genannten virtuellen Merch-Tisch präsentieren. Ebenfalls gibt es einen optionalen Chat-Funktion, in dem Künstler oder Moderatoren mit den Fans interagieren können. Jeder Kauf an dem Merch-Tisch wird im Chat angezeigt und motiviert somit für weitere Käufe. Marketing-Genies!

Bandcamp hält die Bepreisung ihres Services absolut transparent. Der Künstler legt den Ticketpreis fest, den die Zuschauer endgültig zahlen. Davon behält sich Bandcamp Live dann 10 Prozent ein. Sehr großzügig jedoch ist, dass Bandcamp bis 31. März 2021 vollständig auf ihren Anteil verzichtet, um die, sowie schon durch die Corona-Pandemie, taumelnden Künstler nicht weiter zu schwächen.

Das könnte dich auch interessieren:
Innervisons schließt sich der Aktion von Bandcamp gegen Rassismus an
Bandcamp kündigt neue Corona-Aktion zugunsten der Musiker an
Rote oder Blaue Pille: Corona-Party am “Matrix”-Filmset