Deadmau5_d


 

Deadmau5 ist nun endgültig zurück. Nachdem der kanadische DJ und Produzent wegen psychischer Probleme eine kurze Pause eingelegt hatte, scheint er sich dafür einzusetzen Gutes zu tun und tatsächlich ein besserer Mensch zu werden.

Der aktuellste Beweis dafür ist ein Gaming-Charity-Event in der vor Kurzem eröffneten OGN Super Arena in Kalifornien, an dem der Kandier teilgenommen hatte. Mit dabei waren auch andere bekannte Namen wie die Esports-Organisation Cloud9, die YouTuber The Try Guys und der Streamer Jericho, die jeweils Teams mit Fans leiteten. Gespielt wurde online das Battle-Royal-Spiel PlayerUnknown’s Battlegrounds, kurz PUBg.

Und tatsächlich erwies sich der DJ nicht nur an den Turntables, sondern auch beim Online-Spiel als geschickt. Er gewann das Turnier und somit auch 20 000 EUR, die natürlich gespendet wurden. Das Geld wurde an die Organisation Extra Life übergeben, welche die Children’s Miracle Network Hospitals in den USA unterstützt.

Finden wir super, weiter so.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Deadmau5 will in Therapie – Nach Shitstorm gibt er psychische Probleme bekannt
Deadmau5 nach psychischen Problemen auf dem Weg der Besserung
Marshmello gewinnt Fortnite-Turnier und spendet den Gewinn
Marshmello spendet eine halbe Millionen Dollar für Flüchtlingskinder