Derrick May von Festival ausgeschlossen: Schwerwiegende Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs – Pic: Wikipedia by Nathalie Chickee


Nachdem erst vor kurzem der Skandal rund um House-Superstar Erick Morillo die Musikwelt erschütterte, wir haben hier darüber berichtet – ist nun die nächste prominente Musik-Ikone ins Fadenkreuz von Vorwürfen sexuellem Missbrauchs geraten – Derrick May.

Die Beweislast durch Screenshots und Chatverläufe sei schon jetzt erdrückend, wie viele Medien berichten. Zahlreiche Frauen hätten Vorwürfe gegen ihn erhoben. Dabei gehe es um sexuelle Belästigung und Vergewaltigung. Ähnlich wie Morillo soll Derrick May seine Opfer mit falschen Versprechungen und Lügen zu sich gelockt haben, um sich anschließend an ihnen zu vergehen.

Noch ist nichts endgültig geklärt, die Debatte im Netz ist allerdings bereits in vollem Gange und liefert Eskalationspotential. Durch seine Gefolgschaft erhält Derrick May zwar allerlei Rückendeckung, doch der Gegenwind nimmt immer mehr Fahrt auf. Erste Events wie die Paris Electronic Week haben bereits reagiert und den 57-jährigen von der Veranstaltung ausgeschlossen. “Nach den jüngsten Anschuldigungen sexueller Übergriffe, die den DJ und Künstler Derrick May betreffen, haben wir beschlossen seinen Auftritt bei der Paris Electronic Week abzusagen”, liest sich ein Facebook-Post der Veranstalter.

Derrick May, wer hätte es gedacht, weist die Vorwürfe logischerweise von sich. Sein jüngster Facebook-Post “Eifersucht erzeugt Hass, Hass erzeugt Wut, Wut erzeugt Lügen […]” hat dabei vielerorts das sprichwörtliche Fass zum Überlaufen gebracht.

So unter anderem bei Michael James, ebenfalls DJ aus Detroit, der in regelmäßiger Abfolge Vorwürfe gegenüber Derrick May erhebt, die er mittels Erzählungen und Insider-Informationen zementiert. So berichtet James in seinen Facebook-Posts, die er meist mit “Story Time” beginnt, beispielsweise, dass May schon seit über 30 Jahren Frauen sexuell belästigt und vergewaltigt haben soll. James geht dabei tief ins Detail und beschreibt nicht nur die einzelnen Schicksale der Frauen, sondern nennt zum Teil auch ihre Namen.

May gilt als Mitbegründer des Detroit Techno und hat unter den Pseudonymen Mayday und Rhythim is Rhythim diverse Techno-Klassiker wie “Strings Of Life” produziert. Von ihm stammt auch das legendäre Zitat, Techno sei wie Detroit ein kompletter Fehler.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
House-Legende Erick Morillo wegen sexueller Übergriffe angeklagt
House-Superstar Erick Morillo ist tot
Wegen sexueller Belästigung: Britischer DJ nimmt Stellung – Betroffene Frauen veröffentlichen intime Beweise