House-Superstar Erick Morillo ist tot


Was für eine schreckliche Nachricht, die uns aus Miami erreicht: House-Superstar Erick Morillo ist tot. Wie Floridas Local 10 Nachrichten berichten, wurde Morillo am heutigen Dienstag, den 1. September tot aufgefunden. Er sollte am Freitag vor Gericht erscheinen, nachdem er im August verhaftet und wegen sexueller Belästigung angeklagt worden war. Der 49-jährige gebürtige Kolumbianer zählte zu den Aushängeschildern des berühmten New Yorker House-Labels Strictly Rhythm und hatte hier diverse Hits wie “Reach” unter seinem Pseudonym Lil’ Mo Ying Yang oder “House Of Love” unter seinem Alias Smooth Touch.

Die Polizei von Miami Beach gibt an, um 10.42 Uhr einen Notruf erhalten zu haben. Man solle zum La Gorce Drive 5660 in Miami kommen. Dort fand man den toten House-DJ und Produzenten. Unter seinem Künstlernamen “Reel 2 Real” veröffentlichte Morillo seinen wohl größten Hit “I Like To Move It”, der auch im Disney-Film “Madagascar” Verwendung fand. Sein Label Subliminal zählte zu den beliebtesten House-Labels der Welt.

Ob sein Tod im Zusammenhang mit seiner Verhaftung steht, ist noch offen. Erst vor einem Monat war Morillo verhaftet worden, nachdem ihn eine Frau wegen Vergewaltigung angezeigt hatte. Bis zuletzt hatte Morillo die Vorwürfe vehement bestritten, aber eine DNA-Test fiel positiv aus. “Ich bin zuversichtlich, dass, wenn alle Beweise in diesem Fall vorgelegt wurden, wird die Justiz bedient und meine Aussage bestätigt sein”, sagte der DJ in einem Statement der “Daily Mail”.

Das ist auch tragisch und traurig:
Marc O’Tool ist tot
Zum Tode von Pascal FEOS – ein Nachruf von Kerstin Eden
Krasse Party – Frau tot und Mann im Krankenhaus