10 Fragen die sich jeder Raver stellt

Die 10 großen Fragen die sich jeder Raver stellt

1. Ne Halbe oder ne Ganze?
Die Frage aller Fragen, die sich jeder Raver stellt. Ne Halbe oder ne Ganze? Die Dosierung genau richtig zu treffen, ist eine Kunst für sich. Wir geben euch die Antwort: ein Viertel! Oder besser noch, lasst ganz die Finger davon.

2. Beide Abende Party am Wochenende oder nur einen?
Wie teile ich mir meine Kraft am besten ein? Lege ich den Fokus auf einen Abend oder gebe ich beide Vollgas? Besonders alle Raver Ü30 kennen dieses Taktikgeplänkel. An manchen Abenden muss eben das Rotationsprinzip angewendet werden. Nur wer klug mit seinen Ressourcen umgeht, schafft auch eine komplette Festivalsaison.

3. Welches Festival machen wir?
Zu welchem Festival man fährt, ist eine Frage die schon Gruppen gespalten hat, beste Freunde zu Erzfeinden gemacht und alle Raver vor große Probleme stellt. Es geht auch einfach zu viel Auswahl und damit du die Qual der Wahl doppelt weh.

4. Was war zuerst? Der Raver oder der Rave?
Ein klassisches Huhn-Ei-Dilemma. Was war eigentlich zuerst da: der Raver oder der Rave?
Konnte sich jemand ohne einen Rave wirklich Raver nennen? Und wie kommt ein Rave ohne Raver zustande? Das Universum ist unergründlich.

5. Wie schädlich sind nun eigentlich diese Drogen?
Hoffentlich stellt sich jeder mal diese Frage. Und wir können euch sagen: So richtig dolle sind die alle nicht für euch.

6. Timetable??????????????
Die meistgestellte Frage in jedem Facebook-Event: „Timetable?“
Das schlimmste für jeden Raver ist nun mal den Lieblingsact zu verpassen. Und so suchen wir alle stetig nach dem Timetable. Oder ist es nur ein Phänomen spießiger deutsche Raver?

7. Wann geht man zur Party?
Passend dazu die Frage, wann man zur Party geht. Da prallen Philosophien aufeinander.
Manch einer wird sagen, vor 2 Uhr braucht man gar nicht erst hingehen. Andere wollen den Abend komplett ausnutzen und stehen schon um Mitternacht auf der Matte. Zu welcher Religion gehört ihr?

8. Machen wir das mit 60 immer noch?
Gute Frage. Antwort lautet: Ja.

9. Wo gibts noch ne gute Afterhour?
Mehr ist immer besser. Und deshalb bekommen wir auch nie genug. Nach der Party muss noch eine gute Afterhour her. Das beschäftigt jeden Raver.

10. Was ist der Sinn des Ravens?
Das haben sich schon dir großen Raver-Gelehrten vor Jahrhunderten gefragt. Leonardo da Vini Vici stellte die These auf, es sei die Freude der körperlichen Ertüchtigung. Vergleichbar mit der Bewegung der Neuzeit „Tanzen is auch Sport“. Andere Weise sagen es sei das Glück wenn der Bass einsetzt …

Aber eigentlich ist die Antwort natürlich:
42

 

Das könnte dich auch interessieren: 
10 Gründe, unter der Woche feiern zu gehen
Drei Tage wach – ein Fisch macht es vor!
10 Dinge, die ein Raver mit einem Lottogewinn machen würde
10 magische Orte, an denen wir gerne ein Festival feiern würden